Audio und Web­ra­dio als Wer­be­form nutzen

Als Radio­ver­mark­ter ist die Wer­bung unser täg­lich Brot. Dabei ist nicht erst seit ges­tern auch die Wer­bung in Web­ra­di­os von gro­ßer Bedeu­tung. Heute möch­ten wir spe­zi­ell auf die Nut­zung von Audio und Web­ra­dio als Wer­be­form eingehen.

Beitragsbild_Werbewirkung

Quel­le: www.pixabay.com von ricardorv30

Stei­gen­de Beliebt­heit von Webradio

Web­ra­di­os erfreu­en sich an immer mehr Nut­zern. Dies liegt vor allem an dem wach­sen­den Ange­bot von digi­ta­len Emp­fangs­ge­rä­ten – bei­spiels­wei­se Smart-Spea­kern – und der kon­ti­nu­ier­lich stei­gen­den Anzahl an hoch­wer­ti­gen Web­ra­dio-Streams. Dabei steigt nicht nur die Anzahl, son­dern auch die Ange­bots­viel­falt. So kann man nicht nur das nor­ma­le Radio­pro­gramm hören, denn Radio­sen­der & Co. bie­ten Streams in spe­zi­ell zuge­schnit­te­nen Musik­rich­tun­gen an. Dar­über hin­aus trägt auch die Kom­mu­ni­ka­ti­on der Streams von Medi­en­häu­sern zur Beliebt­heit bei.

Audio und Web­ra­dio als Wer­be­form nutzen

Aber wie wir­ken sich all diese Ent­wick­lun­gen auf die Wer­bung aus? Wieso soll­te man Audio und Web­ra­dio als Wer­be­form nutzen?

Beson­ders her­vor­zu­he­ben ist, dass es durch Web­ra­dio die Mög­lich­keit gibt, Ziel­grup­pen direkt anzu­spre­chen und Bot­schaf­ten gezielt zu ver­mit­teln. Dies ist auf der Basis von geo­gra­fi­schen, sozi­al-demo­gra­fi­schen sowie Inter­es­sens- und Kon­sum-Merk­ma­len mög­lich. Mit­tels der tech­ni­schen Aus­steue­rung der Wer­bung, kann die Reso­nanz von Wer­bung über Web­ra­dio zu 100 Pro­zent gemacht wer­den, wodurch es zu einem sehr effi­zi­en­ten Kanal wird.

Ein wei­te­rer Vor­teil ist, dass Web­ra­dio-Spots zu 90 Pro­zent bis zum Ende gehört wer­den. Das wie­der­um sorgt für ein effi­zi­en­tes und mess­ba­res Ein­set­zen des Mar­ke­ting-Bud­gets. Hier kön­nen u.a. die Social-Media-Anzei­gen nicht mit­hal­ten, denn bei­spiels­wei­se bei Face­book gilt eine Anzei­ge bereits nach einer Anzei­ge­dau­er von 3 Sekun­den als gese­hen. Die durch­schnitt­li­che Anzei­ge­dau­er beträgt dabei meist nicht ein­mal einen Bruch­teil von Webradio-Werbung.

Fer­ner ist ein all­ge­mei­ner posi­ti­ver Fak­tor von Audio-Wer­bung, dass die Wer­bung beim poten­zi­el­len Kunde in einer posi­ti­ven und ent­span­nen­den Stim­mung ankommt. Oft­mals wer­den Audio­an­ge­bo­te als Flucht von der visu­el­len Reiz­über­flu­tung genutzt. Wei­ter­hin kön­nen die Hörer die Wer­bung in Audio­an­ge­bo­ten nicht über­sprin­gen, wodurch die Ver­mitt­lung der gesam­ten Wer­be­bot­schaft mög­lich ist.

Wer­be­wirk­sam­keit und Werbeerfolg

Eine detail­lier­te Mes­sung von unter­schied­li­chen Leis­tungs­wer­ten ist durch die Aus­spie­lung der Wer­bung über AdSer­ver mög­lich. Dabei ist es zum Bei­spiel eine Opti­on fest­zu­stel­len, wie oft und an wel­che Ziel­grup­pe der Spot aus­ge­lie­fert wird.

Um bei­spiels­wei­se neue Kun­den für sich zu gewin­nen, müs­sen die Wer­ben­den für den best­mög­li­chen Wer­be­er­folg bestimm­te Punk­te der Cus­to­mer-Jour­ney beach­ten. Die Schlüs­sel­be­grif­fe hier­für sind: Auf­merk­sam­keit, Bekannt­heit und Ver­trau­en gewinnen.

STUDIO GONG LogoSie möch­ten Audio und Web­ra­dio als Wer­be­form nut­zen? Mit unse­rem brei­ten Ange­bot fin­den Sie mit Sicher­heit einen Sen­der, der genaue Ihre Ziel­grup­pe anspricht. Für einen ers­ten Ein­druck kön­nen Sie gerne auf unse­rer Web­site stö­bern. Gerne steht Ihnen unser Ver­kaufs­team für eine indi­vi­du­el­le Bera­tung zur Seite.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf der Web­site von vad­i­ra.

Kreise_Blog_Redakteure_2021_MNickel