Deut­scher Radio­preis 2018

Deut­scher Radio­preis 2018: Am 6. Sep­tem­ber 2018 wer­den wie­der die begehr­ten Tro­phä­en ver­lie­hen. Die fest­li­che Gala fin­det auch die­ses Jahr wie­der in Ham­burg statt und hier mit­ten im Ham­bur­ger Hafen – im Schup­pen 52.

Beitragsbild Deutscher Radiopreis

Quel­le: Home­page Deut­scher Radio­preis

Ein Abend hono­riert die Arbeit der Radio­ma­cher

Der Deut­sche Radio­preis gehört zu den wich­tigs­ten Medi­en­prei­sen in Deutsch­land und die Tro­phä­en sind begehrt unter den Radio­ma­chern. Bereits zum neun­ten Mal dreht sich alles um die Per­so­nen, die ansons­ten hin­ter dem Mikro­fon sit­zen. Und die Stif­ter und Part­ner freu­en sich auf einen fai­ren und viel­sei­ti­gen Wett­be­werb. Aus­ge­zeich­net wer­den pro­du­zier­te Radio­sen­dun­gen und -leis­tun­gen die in beson­de­rer Art und Weise und Qua­li­tät die Stär­ken und Mög­lich­kei­ten des Medi­ums Radio zei­gen und her­vor­he­ben.

Letz­tes Jahr wur­den über 400 Bei­trä­ge beim deut­schen Radio­preis ein­ge­reicht, die sich dem Urteil der Jury stel­len muss­ten. Für die­ses Jahr ende­te die Bewer­bungs­frist am 31. Mai 2018 und in elf Kate­go­ri­en wird der Deut­sche Radio­preis ver­lie­hen.

Jury-Mit­glie­der ste­hen für eine geball­te Fach­kom­pe­tenz 

Frau­ke Ger­lach, die Direk­to­rin des Grim­me-Insti­tuts sieht mit Span­nung der Ent­schei­dung der Jury ent­ge­gen und freut sich auf die Ein­ord­nung und Bewer­tung des Radio­jah­res 2017/2018. Die Unab­hän­gig­keit der Jury und die in ihr geball­te Fach­kom­pe­tenz steht für die Qua­li­tät der Preis­fin­dung.

In der Jury des Deut­schen Radio­prei­ses kom­men geball­ter Sach­ver­stand und ver­schie­dens­te Per­spek­ti­ven auf die deut­sche Hör­funk­land­schaft zusam­men. Dabei ver­bin­det uns alle eine große Liebe zu die­sem Medi­um. Für mich ist es Ehre und Ver­gnü­gen zugleich, gemein­sam mit mei­nen zehn Jury- Kol­le­gin­nen und -Kol­le­gen die her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen des Jah­res suchen, fin­den und aus­zeich­nen zu dür­fen“, Tors­ten Zar­ges, Vor­sit­zen­der der Grim­me-Jury.

Stif­ter des Deut­schen Radio­prei­ses sind die pri­va­ten Radio­sen­der in Deutsch­land, die Hör­funk­pro­gram­me der ARD und das Deutsch­land­ra­dio. Wir dür­fen gespannt sein, wer die­ses Jahr die begehr­te Aus­zeich­nung mit nach Hause neh­men darf. Ein biss­chen müs­sen wir uns aller­dings gedul­den. Im Sep­tem­ber ist es dann soweit: Man darf sich auf einen ful­mi­nan­ten Abend freu­en.

Quel­le

kreise_team_heidenreich

Pas­sen­de Arti­kel

DIE NEUE 107.7 ist Stre­a­m­On-Par­t­­ner der Tele­ko… Die Strea­m­On-Opti­on der Tele­kom erfreut sich gro­ßer Beliebt­heit, immer mehr Sen­der sprin­gen mit auf den Zug und wer­den Part­ner. Seit kur­zem gehört auc…
„Audio­trends 2019“ erle­ben – beim Radio Adver­ti… Am 10. April prä­sen­tiert sich zum sechs­ten Mal die Radio- und Audio­land­schaft der wer­be­trei­ben­den Wirt­schaft im Rah­men eines hoch­ka­rä­ti­gen Kon­gress be…
TOP FM: Ab Okto­ber wei­te­re UKW-Fre­quen­­­zen… Der Radio­sen­der TOP FM erhält ab 1. Okto­ber 2017 zusätz­li­che UKW-Fre­quen­zen. Somit erreicht der Sen­der mit sei­nem rock-ori­en­tier­ten Pro­gramm und den b…
DIE NEUE 107.7: Luft­gi­tar­re gefäl­lig? Warum die Men­schen in Stutt­gart aktu­ell wie­der ver­mehrt Luft­gi­tar­re spie­len? Ver­mut­lich, weil der Sen­der DIE NEUE 107.7 gra­tis Luft­gi­tar­ren ver­teilt! …