die neue welle” mit eige­nem Schnelltest-Shop

Durch die geän­der­te Arbeits­schutz­ver­ord­nung der Bun­des­re­gie­rung besteht seit kur­zem die Ange­bots­pflicht von Coro­na-Tests für Mit­ar­bei­ter, die nicht aus­schließ­lich im Home-Office arbei­ten. Aber auch in vie­len pri­va­ten Haus­hal­ten ist die Nach­fra­ge an Schnell­tests oft höher als das vor­lie­gen­de Ange­bot. “die neue welle” setzt sich für die Ein­däm­mung der Coro­na-Pan­de­mie ein. Des­halb unter­stützt diese ihre Hörer mit der Bereit­stel­lung von zer­ti­fi­zier­ten Schnell­tests im neu ins Leben geru­fe­nen Schnelltest-Shop.

Schnelltestshop_die-neue-welle

Quel­le: https://die-neue-welle-testet.de/

Die Beschaf­fung von zer­ti­fi­zier­ten Schnell­tests für Laien – oft gar nicht so einfach

Das Coro­na-Virus bestimmt unse­ren All­tag – und das schon seit über einem Jahr. Durch die hin­zu­ge­kom­me­ne Auf­la­ge, ein nega­ti­ves Schnell­test-Ergeb­nis im Pri­vat­be­reich vor dem Besuch in diver­sen Geschäf­ten vor­zu­le­gen, erhöht sich die Nach­fra­ge an Selbst­tests. Der Ein­satz von Anti­gen-Schnell­tests ist ein wich­ti­ger Schritt in Rich­tung “neue Normalität”.

Logo_die-neue-welleDer Lokal­sen­der “die neue welle” unter­stützt vor­beu­gen­de Maß­nah­men zur Unter­bre­chung der Infek­ti­ons­ket­ten durch das Ange­bot von Coro­na-Schnell­tests, zer­ti­fi­ziert vom Bun­des­in­sti­tut für Arz­nei­mit­tel und Medi­zin­pro­duk­te. Da das Netz mitt­ler­wei­le auch mit unse­riö­sen Ange­bo­ten voll ist, bie­tet “die neue welle” hier eine Ori­en­tie­rung im Dschun­gel der Ange­bo­te. Durch die Nut­zung von Part­ner-Netz­wer­ken eröff­ne­ten sich Mög­lich­kei­ten, Anti­gen-Schnell­test in unter­schied­lich gro­ßen Men­gen zu fai­ren Prei­sen anzu­bie­ten. Für alle Spar­füch­se bie­tet der Rabatt-Code „welle2021“ zusätz­li­che Einsparungsmöglichkeiten.

die-neue-welle_Schnelltestshop_2

Quel­le: https://die-neue-welle-testet.de/

Übri­gens: Für Arbeit­ge­ber besteht nur die Doku­men­ta­ti­ons­pflicht über die Anschaf­fung von Selbst­test. Ob diese Tests in Anspruch genom­men wer­den, muss von der Arbeit­ge­ber­sei­te aus nicht nach­ge­wie­sen wer­den. Arbeitnehmern*innen steht es grund­sätz­lich frei, diese Test-Ange­bo­te anzu­neh­men oder auch nicht.

Wer­den Sie zum Pro­fi­tes­ter mit einem COVID E‑Lear­ning-Kurs

Seit gerau­mer Zeit sind ver­schie­de­ne Selbst­test auf dem Markt. Teil­wei­se sind Laien-Tests auf­grund hoher Nach­fra­ge schnell ver­grif­fen und die Durch­füh­rung von Pro­fi­tests nur durch geschul­tes Per­so­nal frei­ge­ge­ben. Damit Unter­neh­men eine regel­mä­ßi­ge Durch­füh­rung der Selbst­test für ihre Mit­ar­bei­ter garan­tie­ren kön­nen, besteht die Mög­lich­keit, sich mit­hil­fe einer Online-Schu­lung zum „Pro­fi­tes­ter“ aus­zu­bil­den. Anti­gen-Schu­lun­gen oder auch COVID E‑Learning Kurse zei­gen, wie Anti­gen-Tests vor­be­rei­tet bzw. durch­ge­führt wer­den. Diese Online-Schu­lun­gen sind schon schon ab 10 Euro buch­bar. Mehr Infor­ma­tio­nen zu loka­len Ange­bo­ten kön­nen Sie auf der Web­site der Johan­ni­ter entnehmen.

die-neue-welle_Schnelltestprofi

Quel­le: https://die-neue-welle-testet.de/

FAQ zur Coro­na-Arbeits­schutz­ver­ord­nung sowie den Testan­ge­bo­ten in Unter­neh­men kön­nen Sie auf der Web­site der Bun­des­re­gie­rung im Bereich “Coro­na­vi­rus in Deutsch­land” einsehen.

Kreise_Blog_Redakteure_2021_SRost