Die Radio-Trends 2020

Die Digi­ta­li­sie­rung ist auch im Hör­funk nicht von der Hand zu wei­sen. Online-Audio und Daten wer­den 2020 zum inte­gra­len Ver­mark­tungs­be­stand­teil. Durch die EU-Ver­ord­nung führt am Digi­tal­ra­dio-Stan­dard DAB+ inzwi­schen kein Weg mehr vor­bei. Wir zei­gen Ihnen die wei­te­ren Radio-Trends 2020.

Beitragsbild zum Artikel "Die Radio-Trends 2020"

Quel­le: Pixabay von 466654

Pod­casts

Pod­casts sind auch 2020 wei­ter­hin auf Wachs­tums­kurs. Sie sind ein­fach zu pro­du­zie­ren und ohne Wei­te­res über­all zu kon­su­mie­ren. Somit waren 2019 bereits mehr als ein Vier­tel der Deut­schen min­des­tens gele­gent­lich Pod­cast-Nut­zer. Beson­ders bei sehr wort­las­ti­gen Radio­pro­gram­men hat es begon­nen, die Nach­rich­ten­sen­dun­gen jeder­zeit digi­tal nach­hö­ren zu kön­nen. Immer mehr Radio­pro­gram­me wer­den in alle Ein­zel­tei­le zer­legt und nach Belie­ben indi­vi­du­ell zusam­men­ge­setzt. Die vie­len neuen For­ma­te trei­ben den On-Demand-Markt somit wei­ter an.

Ver­kehrs­mel­dun­gen ver­ab­schie­den sich

Große, lan­des­wei­te Sen­der ste­hen vor neuen Her­aus­for­de­run­gen. Beson­ders zu beach­ten sind hier­bei die Ver­kehrs­mel­dun­gen. Ab dem ers­ten Febru­ar 2020 ver­zich­tet bereits der erste Sen­der auf diese. Eine Ent­schei­dung, die nach­voll­zieh­bar ist, da die meis­ten Stau- und Ver­kehrs­mel­dun­gen bei einem deutsch­land­wei­ten Pro­gramm für die Höre­rIn­nen irrele­vant sind. So inter­es­siert sich jemand, der gera­de in Ham­burg zuhau­se auf dem Sofa sitzt, nicht für den Ver­kehr in Mün­chen.

Traf­fic-Apps als Ersatz

Navi­ga­ti­ons­sys­te­me und Traf­fic-Apps lie­fern schnel­le­re und auch indi­vi­du­el­le­re Ver­kehrs­mel­dun­gen direkt aufs Handy. Sie zei­gen die Stand­or­te und Geschwin­dig­kei­ten der Ver­kehrs­teil­neh­mer in Echt­zeit und bie­ten alter­na­ti­ve Rou­ten an, sobald sich ein Stau andeu­tet. Doch was wird neben den Ver­kehrs­mel­dun­gen noch unter die Lupe genom­men? Viel­leicht der Wet­ter­be­richt? Auch hier­für wer­den meis­tens Apps zu Hilfe gezo­gen, die die minüt­li­chen Ver­än­de­run­gen einer bestimm­ten Regi­on genau dar­stel­len kön­nen.

Vor­tei­le des loka­len Hör­funks

Die Vor­tei­le des loka­len Hör­funks in die­sem Thema sind also klar. Je klei­ner das Sen­de­ge­biet eines Sen­ders ist, umso mehr Sinn haben die loka­len Nach­rich­ten und die Ver­kehrs­mel­dun­gen noch. Die Wahr­schein­lich­keit ist hier umso grö­ßer, dass die Nach­richt einen Hörer wirk­lich betrifft und inter­es­siert. Dem­nach trifft auch Ihre Wer­bung mit unse­ren loka­len Ange­bo­ten auf offe­ne Ohren. Auch hier, kön­nen bereits die meis­ten Lokal­pro­gram­me über DAB+ emp­fan­gen wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Thema kön­nen Sie im Arti­kel der Radio­sze­ne nach­le­sen.

team_kreise_julia-baer