Digi­ta­ler Stress und seine Aus­wir­kun­gen

Eine Stu­die der “Hans-Böck­ler-Stif­tung” befass­te sich mit dem Thema “Digi­ta­ler Stress” im Berufs­le­ben und was ihn bei wem in wel­chem Grad ver­ur­sacht.

Beitragsbild Digitaler Stress

Quel­le: pixabay.com von lukas­bie­ri

jün­ge­re genera­tio­nen sind am häu­figs­ten betrof­fen

Die Stu­die hat erge­ben, dass 25 bis 34-jäh­ri­ge Arbeit­neh­mer digi­tal gestress­ter sind als ande­re Alters­grup­pen. Hier­für wur­den rund 2500 Berufs­tä­ti­ge aus unter­schied­li­chen Tätig­keits­be­rei­chen nach ihren Belas­tun­gen durch die zuneh­men­de Digi­ta­li­sie­rung befragt. So wurde fest­ge­stellt, dass das Pro­blem Regio­nen und Tätig­keits­ar­ten über­grei­fend auf­tritt.

FRAUEN SIND ANFÄLLIGER ALS MÄNNER für digi­ta­len Stress

Neue Tech­no­lo­gi­en kön­nen schnell den Erwerbs­tä­ti­gen über­for­dern. So weiß die­ser oft nur unzu­rei­chend damit umzu­ge­hen. Inter­es­sant ist hier, dass aus­ge­rech­net die jün­ge­ren Genera­tio­nen digi­tal gestress­ter sind als ande­re Berufs­grup­pen und Frau­en, trotz eines kom­pe­ten­te­ren Umgangs mit Digi­ta­lem, anfäl­li­ger sind als Män­ner. Die Unzu­ver­läs­sig­keit der Tech­no­lo­gi­en und die Über­flu­tung mit digi­ta­len Tech­no­lo­gi­en in allen Berei­chen des Lebens spie­len jedoch auch eine große Rolle.

Die Folge sind gesund­heit­li­che Schä­den

Zu den Fol­gen gehö­ren gesund­heit­li­chen Beschwer­den. Mehr als die Hälf­te der Arbeit­neh­mer, die die­sem Stress aus­ge­setzt sind, lei­den an Kopf­schmer­zen, Rücken­schmer­zen und all­ge­mei­ner Müdig­keit. Zudem wird die beruf­li­che Leis­tung ver­rin­gert und geht mit einem Work-Life Kon­flikt ein­her.

Kon­se­quen­zen

Durch Kon­se­quen­zen soll der digi­ta­le Stress ver­mie­den wer­den. Somit ist es wich­tig, Kom­pe­ten­zen im Umgang mit digi­ta­len Tech­no­lo­gi­en zu erwei­tern. Auch der rich­ti­ge Umgang mit digi­ta­lem Stress ist wich­tig. Dies kann unter dem Ein­satz von indi­vi­du­ell opti­mier­ter Tech­no­lo­gi­en, der Bereit­stel­lung von Hilfe und ver­läss­li­chen Tech­no­lo­gi­en erfol­gen.

Mehr zum Thema kön­nen Sie dem Arti­kel “Digi­ta­ler Stress”  aus der Zeit­schrift “Wis­sen­schaft und For­schung in Augs­burg – Aus­ga­be 12, Win­ter 2019” ent­neh­men.

team_kreise_julia-baer

Pas­sen­de Arti­kel

Der Juli kann an posi­ti­ve Vor­mo­na­te anknüp­fe… Zum 15. Kalen­der­tag eines jeden Monats aktua­li­siert „The Niel­sen Com­pa­ny“ die Daten für den aktu­el­len Wer­be­trend – heute geht es um den Monat Juli. …
Wann eröff­net der neue Ber­li­ner Flug­ha­fen?… Der Flug­be­trieb des Flug­ha­fen Ber­lin Bran­den­burg hätte im Okto­ber 2011 star­ten sol­len. Seit­her stellt sich die Frage “Wann eröff­net der neue Ber­li­ner …
Rück­blen­de: Medi­en­ta­ge Mün­chen In die­sem Jahr hat sich vom 25.–27.Oktober 2016 die Medi­en­bran­che im ICM Mün­chen getrof­fen, denn es hieß: 30 Jahre MEDIENTAGE MÜNCHEN! Das Motto: “Mob…
Radio­kon­sum welt­weit in Deutsch­land füh­rend… In der jähr­li­chen Stu­die zur Ent­wick­lung des Radio­mark­tes der Ofcom (der Medi­en-Regulie­rungs­behörde in Groß­bri­tan­ni­en) zeigt sich auch in 2016 wie­der …