DMEXCO 2021: Mas­ter­class “Der Riese im Schatten”

Die Exper­ten­run­de zum Thema “Der Riese im Schat­ten” wid­me­te sich auf der dies­jäh­ri­gen DMEXCO der Frage, wel­che Rolle das linea­re Radio in der Audio­welt spielt. Inter­es­san­te Erkennt­nis­se zur Nut­zung und den Ziel­grup­pen von Web­ra­di­os hat Micha­el Reu­ter für Sie unter die Lupe genommen.

Beitragsbild zum Artikel "DMEXCO 2021: Masterclass 'Der Riese im Schatten'"

Quel­le: Prä­sen­ta­ti­on der Masterclass

Auf Basis der Ergeb­nis­se des Online-Audio-Moni­tors dis­ku­tier­te der STUDIO GONG-Geschäfts­füh­rer Andre­as Lang am 8. Sep­tem­ber 2021 auf der DMEXCO im BVDW-Mas­ter­class mit  Chris­toph Falke (Axel Sprin­ger SE) und Katha­ri­na Zeschke (RMS) das Thema “Der Riese im Schat­ten – Die Rolle von linea­rem Web­ra­dio in der Audio-Welt”. Dr. Lars Peters (Spo­ti­fy) mode­rier­te die span­nen­de Exper­ten­run­de mit 164 Teilnehmern.

Nut­zung Online-Audio-Angebote

Die Nut­zung von Online-Audio-Ange­bo­ten steigt seit Jah­ren an. Laut dem aktu­el­len Online-Audio-Moni­tor 2021 nut­zen 45,3 Mil­lio­nen Men­schen ab 14 Jah­ren regel­mä­ßig Online-Audio-Ange­bo­te. Medi­al im Vor­der­grund ste­hen dabei On-Demand-Kanä­le wie: Musik­strea­ming und Pod­cast. Die linea­ren Web-Ange­bo­te sind dage­gen ein wenig aus dem Fokus geraten.

Web­ra­dio hat die Audio-Revo­lu­ti­on eingeleitet

Dabei haben die Web­ra­di­os die digitale Audio-Revo­lu­ti­on ein­ge­lei­tet. Sie brach­ten die ers­ten Radio­hö­rer ins Netz und sorg­ten damit für den größ­ten Ver­än­de­rungs­pro­zess im Audio­markt seit Ein­füh­rung des pri­va­ten Rundfunks.

Und die Erfolgs­ge­schich­te der Web­ra­di­os dau­ert an. Denn der­zeit nut­zen mehr als die Hälf­te der Bevöl­ke­rung ab 14 Jah­ren (53,3 %) Web­ra­dio­an­ge­bo­te. Neben den klas­si­schen Simul­cast-Ange­bo­ten der Sen­der konn­ten ins­be­son­de­re die rei­nen Web-Only-Pro­gram­me in der Hör­ergunst deut­lich zulegen.


Grafik Chart 4 zum Beitrag "DMEXCO 2021: Masterclass 'Der Riese im Schatten'"

Quel­le: Prä­sen­ta­ti­on der Mas­ter­class / Chart 4


Web­ra­dio gehört zum All­tag dazu

Web­ra­dio gehört inzwi­schen zum All­tag dazu und wird im Auto, bei der Haus­ar­beit, am Arbeits­platz und in der Frei­zeit genutzt. Längst hat die Gerä­te­nut­zung vom PC hin zum Smart­pho­ne, Tablet und Smart­wat­ches ver­scho­ben. Web­ra­dio­pro­gram­me beglei­ten uns damit in allen Lebenslagen.

Web­ra­dio ein Phä­no­men jün­ge­rer Zielgruppen?

Jein – Den höchs­ten Anteil regel­mä­ßi­ger Web­ra­dio-Nut­zer fin­det man nach wie vor bei den 14–49-Jährigen, die Ziel­grup­pe 50+ holt jedoch rasant auf und weist aktu­ell die größ­ten Stei­ge­rungs­ra­ten auf. Web­ra­dio wächst in die Brei­te und spricht inzwi­schen so gut wie alle Schich­ten der Gesell­schaft glei­cher­ma­ßen an. Web­ra­dio-Nut­zer ver­fü­gen im Durch­schnitt über ein höhe­res Bil­dungs­ni­veau, was sie für den Wer­be­markt zu einer höchst inter­es­san­ten Ziel­grup­pe macht.


Grafik Chart 6 zum Beitrag "DMEXCO 2021: Masterclass 'Der Riese im Schatten'"

Quel­le: Prä­sen­ta­ti­on der Mas­ter­class / Chart 6


Was ist dem Hörer wichtig?

Fragt man die Hörer, was ihnen bei einem Radio wich­tig ist, so erhält man oft als erste Ant­wort: Musik.

Die Fokus­sie­rung auf Musik ist ins­be­son­de­re typisch für Nut­zer von Audio-On-Demand-Ange­bo­ten. Die Musik / das Musik­for­mat ist hier der mit Abstand wich­tigs­te Aspekt für eine Nutzung.

Bei Web­ra­di­os ist die Musik den Hörern eben­falls wich­tig, aber gleich­ran­gig sind Inhal­te wie: Nach­rich­ten, Ser­vices (z. B. Wet­ter und Ver­kehr) sowie regio­na­le und loka­le Infor­ma­tio­nen. Web­ra­dio-Hörer sind stark an aktu­el­len Infor­ma­ti­on aus der Welt und ihrer Regi­on inter­es­siert und iden­ti­fi­zie­ren sind ent­spre­chend stark mit ihrem Programm.


Grafik Chart 7 zum Beitrag "DMEXCO 2021: Masterclass 'Der Riese im Schatten'"

Quel­le: Prä­sen­ta­ti­on der Mas­ter­class / Chart 7


Das Web­ra­dio hat inzwi­schen einen fes­ten Platz in der Mitte der Gesell­schaft erobert. Es wird von mehr als der Hälf­te der Bevöl­ke­rung täg­lich als Infor­ma­ti­ons- und Unter­hal­tungs­me­di­um genutzt und leis­tet damit einen wert­vol­len Bei­trag zur Erhal­tung einer plu­ra­lis­ti­schen Gesellschaft.

Der Online-Audio-Moni­tor erscheint jähr­lich und 2021 zum nun­mehr vier­ten Mal. Er unter­sucht bevöl­ke­rungs­re­prä­sen­ta­tiv die Online-Audio-Nut­zung der ab 14-Jäh­ri­gen in Deutsch­land. Ins­ge­samt wur­den 8.213 CATI- und CAWI-Inter­views rea­li­siert. Der Erhe­bungs­zeit­raum war vom 24. April bis 23. Juni 2021.

Inter­es­sie­ren Sie sich für wei­te­re Details? Dann lesen Sie dazu auch unbe­dingt unse­ren Arti­kel “Online-Audio-Moni­tor 2021 – span­nen­de Ergeb­nis­se”.

Michael Reuter