GONG 96.3 errich­tet top-moder­nes Sen­de­zen­trum

Für GONG 96.3 heißt es nach 35 Jah­ren: Umzugs­kar­tons packen – wir zie­hen um! Der Sen­der mit bis­he­ri­gem Stand­ort in Schwa­bing braucht mehr Platz. Daher bezieht GONG 96.3 neue Räum­lich­kei­ten in Bogen­hau­sen und errich­tet damit ein top-moder­nes Sen­de­zen­trum.

Beitragsbild zum Artikel "GONG 96.3 errichtet top-modernes Sendezentrum"

Quel­le: GONG 96.3

Nach 35 Jah­ren ver­legt GONG 96.3 sei­nen Stand­ort ins „Tria­non“

In einer Rekord­zeit von nur 12 Mona­ten wird das Pro­jekt “Neues Sen­de­zen­trum” inklu­si­ve Pla­nung, Orga­ni­sa­ti­on und Umzug rea­li­siert. Die im Herbst 2019 begon­ne­nen Umzugs­ar­bei­ten gehen nun in die fina­le Phase. Trotz coro­nabe­ding­ten Hin­der­nis­sen hat das Team rund um Georg Ding­ler und Johan­nes Ott enor­mes geleis­tet, damit die Zeit- und Kos­ten­vor­ga­ben ein­ge­hal­ten wer­den. Folg­lich fin­det die offi­zi­el­le Eröff­nung des neuen Sen­de­zen­trums in Bogen­hau­sen noch im Juli statt.

Artikelbild "GONG 96.3 errichtet top-modernes Sendezentrum" mit Georg Dingler und Johannes Ott

Quel­le: GONG 96.3

GONG 96.3 sen­det zukünf­tig aus einem der moderns­ten Funk­häu­sern Euro­pas

Der Sen­der GONG 96.3, einer der ers­ten Lokal­sen­der in Deutsch­land, ver­legt nach 35 Jah­ren sei­nen Stand­ort in den Münch­ner Stadt­teil Bogen­hau­sen. Fast alle Unter­neh­mens­be­rei­che sind schon in das neue Gebäu­de gewech­selt. Bis zum Som­mer wird das gesam­te Team in die Richard-Strauss-Stra­ße 48 umge­zo­gen sein.

Nach­dem der wun­der­schö­ne Alt­bau in der Franz-Joseph-Stra­ße im Münch­ner Nor­den aus allen Näh­ten platz­te, konn­te die­ser den Anfor­de­run­gen eines moder­nen Radio­be­triebs nicht mehr gerecht wer­den. Der Wunsch nach zen­tra­len Arbeits­plät­zen auf einer Ebene mit groß­zü­gi­gen und licht­durch­flu­te­ten Räum­lich­kei­ten von rund 1000 Qua­drat­me­tern konn­te nur durch einen Umzug ver­wirk­licht wer­den. Damit sind nun auch die räum­li­chen Mög­lich­kei­ten geschaf­fen, Mün­chens belieb­ten Radio­sen­der für die neuen digi­ta­len Her­aus­for­de­run­gen wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und wei­ter­hin die Münch­ne­rin­nen und Münch­ner per­fekt durch den Tag zu beglei­ten. Für die offi­zi­el­le Eröff­nungs­fei­er vom neuen Sen­de­zen­trum des Sen­ders GONG 96.3 im Juli hat auch der baye­ri­sche Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder seine Anwe­sen­heit zuge­sagt.

Moder­nes Ambi­en­te gepaart mit Ele­men­ten aus der beweg­ten Geschich­te des Sen­ders

Mit dem Umzug kann GONG 96.3 auf einen ver­trau­ten Immo­bi­li­en­part­ner set­zen. Denn der bis­he­ri­ge Haus­ei­gen­tü­mer wird auch der künf­ti­ge Ansprech­part­ner in Sachen Ver­mie­tung sein. Und wer beim Betre­ten des neuen Gebäu­des genau­er hin­schaut, wird zudem ein paar Ele­men­te des „alten“ Sen­ders wie­der­fin­den.

Wir wün­schen unse­rem lang­jäh­ri­gen Part­ner­sen­der GONG 96.3 einen guten Start in den neuen Räum­lich­kei­ten. Alles Gute für die nächs­ten Jahre!

Möch­ten Sie mehr über den GONG 96.3 erfah­ren? Dann fol­gen Sie unse­rem Link zur Web­sei­te des Sen­ders und hören Sie ein­fach mal ins Pro­gramm rein.

Außer­dem ist vor ein paar Tagen ein inter­es­san­ter Arti­kel in der Süd­deut­schen Zei­tung über das Kon­zept, die Aus­rich­tung, den Umzug und die damit ver­bun­de­nen Mög­lich­kei­ten von GONG 96.3 erschie­nen. Bei Inter­es­se an dem Abo-pflich­ti­gen Arti­kel kön­nen Sie sich gerne bei uns mel­den.

kreise_team_rost