Gute Aus­bil­dung im Pri­vat-Radio mit dem Radio­sie­gel

Am 5. Dezem­ber 2019 wer­den die Radio­sie­gel beim 3. Radio­Netz­werk­Tag in Frank­furt am Main ver­lie­hen. Ziel ist es, die Qua­li­tät im pri­va­ten Radio nach­hal­tig zu för­dern.

Beitragsbild Guetesiegel Privat-Radio

Quel­le: pixabay.com von 3910743

Gute Aus­bil­dung im Pri­vat-Radio

Die Lan­des­me­di­en­an­stalt, das Gemein­schafts­werk der evan­ge­li­schen Publi­zis­tik, der Deut­sche Jour­na­lis­ten-Ver­band, das Grim­me-Insti­tut und wei­te­re Insti­tu­tio­nen und Aus­bil­dungs­ein­rich­tun­gen haben die “INITIATIVE RADIOSIEGEL” gegrün­det. Dadurch soll die Qua­li­tät im pri­va­ten Radio nach­hal­tig geför­dert wer­den. Somit sichert eine gute Aus­bil­dung der Nach­wuchs-Jour­na­lis­ten auch in Zukunft die Qua­li­tät der Radio-Pro­gram­me.

Volon­tä­re kön­nen sich ab sofort bewer­ben

Indem sie ihren Sen­der für die Ver­ga­be vor­schla­gen, kön­nen sich Volon­tä­re um das Güte­sie­gel bewer­ben. Die ehren­amt­li­che und unab­hän­gi­ge Jury aus reno­mier­ten Jour­na­lis­ten und Medi­en­ex­per­ten, ent­schei­det anschlie­ßend dar­über, wel­che Radio­sen­der die Aus­zeich­nung  erhal­ten.

Kri­te­ri­en

Es gibt wesent­li­che Kri­te­ri­en, um das Radio­sie­gel zu erhal­ten. Hier­zu zählt beson­ders die Qua­li­tät der Aus­bil­dung. Somit soll diese tech­ni­sche und gestal­te­ri­sche Kom­pe­ten­zen, Medi­en­recht und jour­na­lis­ti­sche Ethik und vor allem mul­ti­me­dia­le jour­na­lis­ti­sche Kennt­nis­se ver­mit­teln.

Bis zum 30. Juni kön­nen sich Volo­tä­re unter www.radiosiegel.de für ihren Sen­der bewer­ben.

team_kreise_julia-baer