Hin­ten den Kulis­sen der Radio­ma­cher

Radio bedeu­tet einen rie­si­gen Orga­ni­sa­ti­ons­auf­wand. Aber wer bestimmt, was im Radio läuft? Und warum sind aktu­el­le Hits bei man­chen Sen­dern nicht zu hören? Wir klä­ren über die Arbeit der Radio­ma­cher auf!

Beitragsbild für Artikel "Hinter den Kulissen der Radiomacher"

Quel­le: Pixabay von Andy­Le­ung­HK

Die Tech­nik hilft

Unter­stützt wer­den die Radio­ma­cher meis­tens durch tech­ni­sche Sys­te­me wie zum Bei­spiel das ERP (Enter­pri­se Resour­ce Plan­ning). Es soll hel­fen, den Über­blick zu behal­ten und unter­stützt dabei, Infor­ma­tio­nen zen­tral zu bün­deln und zu ver­wal­ten. Letz­ten Endes liegt die Ent­schei­dung über die lau­fen­den Hits und die The­men, wel­che die Sen­dung fül­len, noch immer bei Men­schen, die sich dar­über bera­ten.

Radio­ma­cher ent­schei­den was läuft

In grö­ße­ren Radio­sta­tio­nen ent­schei­den Redak­teu­re, wel­che Lie­der gespielt wer­den. Durch die große Reich­wei­te, die diese Sen­der erzie­len, muss das Pro­gramm mas­sen­taug­lich gestal­tet wer­den. Somit wird auch bestimmt, wie oft ein Lied gespielt wird. Dadurch kön­nen die Hörer bei einer zu häu­fi­gen Wie­der­ga­be eines Titels schnell genervt sein. Zudem wer­den in der Redak­ti­on Fälle von Boy­kott bestimm­ter Künst­ler oder ein­zel­ner Lie­der bespro­chen. Man­che Sen­der betei­li­gen sich an die­sen Ange­le­gen­hei­ten, ande­re wol­len nicht über den Künst­ler oder das Lied urtei­len.

Mode­ra­to­ren sind Sym­pa­thie­trä­ger

Die Mode­ra­to­ren eines Sen­ders spie­len eine wich­ti­ge Rolle. Denn sie sind die Sym­pa­thie­trä­ger. Somit ist es Ziel einer Morningshow, dass die Hörer bereits am Mor­gen den Sen­der ein­schal­ten, um die gut gelaun­ten und freund­li­chen Stim­men zu hören, die schon in der Frühe Schwung brin­gen. Aller­dings ist es auch von gro­ßer Bedeu­tung, Nach­rich­ten und loka­le Ereig­nis­se zu kom­mu­ni­zie­ren. Wich­tig ist hier, dass die Mode­ra­to­ren es schaf­fen, ein “Wir-Gefühl” zu erzeu­gen, sodass der Hörer sich ver­stan­den fühlt und sich bes­ten­falls auch mit dem Radio­sen­der iden­ti­fi­zie­ren kann. Die The­men, die in den Nach­rich­ten bespro­chen wer­den sol­len, ent­schei­den wie­der die Radio­ma­cher im Team.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Thema lesen Sie bei der Radio­sze­ne nach. Viele Sen­der bie­ten auch Füh­run­gen durch das Stu­dio an, bei­spiels­wei­se am Tag der offe­nen Tür, bei der man viele inter­es­san­te Hin­ter­grün­der erfährt.

team_kreise_julia-baer

Pas­sen­de Arti­kel

Medi­en­ta­ge Mün­chen 2017 – Media, Trust, Machi­… “Media, Trust, Machi­nes – Ver­trau­en in der neuen Medi­en­ge­sell­schaft”, so heißt das Motto der dies­jäh­ri­gen Medi­en­ta­ge Mün­chen. Und auch für die Radio­ma…
Ver­än­dert Auto­ma­ti­sie­rung die regio­na­le Hö… Im Arti­kel “Wie Auto­ma­ti­sie­rung die Ver­mark­tung im regio­na­len Hör­funk ver­än­dert” auf horizont.net unter der Rubrik Pro­gram­ma­tic Audio, wer­den die Abwi…
egoFM – makes radio great again Vom 29. Okto­ber bis zum 04. Novem­ber 2018 nimmt egoFM am „Inter­na­tio­nal Radio Fes­ti­val (IRF) 2018“ in Malta teil. egoFM reprä­sen­tiert die deut­sche Rad…
Neue Chan­cen durch skipp­a­ble Radio­strea­ming… Der Audio­stream-Dienst­leis­ter strea­m­ABC revo­lu­tio­niert die Strea­ming-Tech­no­lo­gie! Waren Radio-Live­streams bis­her sehr starr und unfle­xi­bel, so kön­nen …