Mordsgschichtn“ – Gong 96.3 star­tet neuen Pod­cast

Win­ter­zeit. Die Tage wer­den käl­ter und seit der Zeit­um­stel­lung wird es deut­lich frü­her dun­kel. Mit dem neuen, mit­rei­ßen­den und auf­wen­dig recher­chier­ten True-Crime-Pod­cast „Mordsgschichtn“ von Radio Gong 96.3 gibt es jetzt eine span­nen­de Mög­lich­keit, die Abend­stun­den zu ver­brin­gen.

Beitragsbild zum Artikel "Mordsgschichtn - Gong 96.3 startet neuen Podcast"

Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung von Gong 96.3

Was steckt hin­ter dem True-Crime-Pod­cast?

Die Beliebt­heit des Gen­res True-Crime-Pod­cast steigt ste­tig an. Im Gegen­satz zu ande­ren Pod­casts, die sich zum Bei­spiel mit Kri­mi­nal­fäl­len der USA beschäf­ti­gen, ist der Münch­ner Radio­sen­der Radio Gong 96.3 quasi in der Hei­mat geblie­ben. Die Hörer wer­den durch die spek­ta­ku­lärs­ten und fes­selnds­ten Kri­mi­nal­fäl­le der baye­ri­schen Lan­des­haupt­stadt geführt.

Haben Sie bei­spiels­wei­se schon ein­mal von dem soge­nann­ten „Isar-Mord“ gehört? Bei die­sem packen­den Fall tappt die Poli­zei bis heute völ­lig im Dun­keln. Die ers­ten Fol­gen von „Mordsgschichtn“ behan­deln den „Park­haus Mord“. Bei die­sem wurde nach einem lang­wie­ri­gen Indi­zi­en­pro­zess letzt­end­lich der Neffe des Mord­op­fers zu lebens­lan­ger Haft ver­ur­teilt. Aber ist auch tat­säch­lich der rich­ti­ge Täter gefasst wor­den? Oder ist der wahre Mör­der noch auf frei­em Fuß? Diese und wei­te­re Fra­gen und neue Aspek­te sind bei dem Mode­ra­tor des Pod­cast auf­ge­taucht. Die ner­ven­zer­rei­ßen­den Fol­gen wer­den sicher­lich auch bei den Hörern eini­ge Fra­gen und viel­leicht auch Zwei­fel auf­wer­fen.

True-Crime-Begeis­ter­te kön­nen bereits die 7. Folge der Pod­cast-Reihe online anhö­ren:

Wer steckt hin­ter dem True-Crime-Pod­cast?

Der im Jahr 1981 gebo­re­ne Mode­ra­tor Tho­mas Kil­li­an beglei­tet die Hörer von Radio Gong 96.3 durch die spek­ta­ku­lä­ren Fol­gen von „Mordsgschichtn“. Er ist bereits seit Juli 1998 für Gong 96.3 im Ein­satz. Die Begeis­te­rung für mys­te­riö­se Kri­mi­nal­fäl­le besteht bei dem zwei­fa­chen Gewin­ner des baye­ri­schen Hör­funk­prei­ses schon immer. Kein Wun­der also, dass er viel Zeit und Mühe in die auf­wen­di­ge Recher­che gesteckt hat, um den Pod­cast so authen­tisch und span­nend wie mög­lich zu gestal­ten. Bei sei­nen umfas­sen­den Nach­for­schun­gen hat er des­halb unter ande­rem mit Ver­ur­teil­ten, Zeu­gen und Anwäl­ten gespro­chen.

Win­ter­zeit – Gru­sel­zeit

Mit den “Mordsgschichtn” wird die Win­ter­zeit, in der man meist viel mehr drin­nen als drau­ßen ist, zu einer packen­den Reise durch die Münch­ner Kri­mi­nal­ge­schich­te. Und wer weiß, ob Tho­mas Kil­li­an nicht viel­leicht sogar neue Ermitt­lun­gen ansto­ßen kann.

Sind Sie neu­gie­rig gewor­den? Dann fol­gen Sie dem span­nen­den Pod­cast „Mordsgschichtn“ von Tho­mas Kil­li­an. Auf der Web­site von Radio Gong 96.3 kön­nen Sie die ers­ten Fol­gen ein­zeln abru­fen oder als Serie abon­nie­ren. Auf dem Weg zur oder von Ihrer Arbeit lässt sich die Zeit auch ganz prak­tisch nut­zen, um in die unter­schied­li­chen Pod­casts unse­rer Sen­der hin­ein­zu­lau­schen.

Bild: Autor Michaela Nickel