Neues Audio­er­leb­nis bei Facebook

Es gibt ein neues Audio­er­leb­nis bei Face­book! Nach­dem sich die App Club­house – wel­che wir Ihnen vor kur­zem vor­ge­stellt haben – gro­ßer Beliebt­heit erfreut, hat das auch die Face­book-Macher auf­ge­schreckt. In der Nacht zum 20. April 2021 stell­te Face­book seine neuen Audio-Ideen vor. 

Facebook_Live-Audio-Rooms

Quel­le: Face­book (https://about.fb.com/de/news/2021/04/neues-audioerlebnis-facebook-fuehrt-social-audio-formate-und-tools-ein/)

Neues Audio­er­leb­nis bei Facebook

Der Social-Media-Riese hat bereits in der Ver­gan­gen­heit die Kon­kur­renz und ihre Ideen gut ver­folgt. Lan­de­ten die Kon­kur­ren­ten einen Voll­tref­fer, hat das bei den Face­book-Köp­fen für Inspi­ra­ti­on gesorgt. Wäh­rend der Eigen­ver­such an den selbst ver­schwin­den­den Fotos – ursprüng­lich initi­iert von Snap­chat – eher nach hin­ten los­ging, lan­de­te Face­book mit dem Kon­zept der Sto­rys – basie­rend auf den Insta­gram-Sto­rys – einen Volltreffer.

Nun sind die Macher von dem Erfolg von Club­house – der audio-basier­ten Social-Media App – auf­ge­schreckt gewor­den. Am 20. April 2021 stell­te Face­book sein Kon­zept vor, um neue Social-Audio-For­ma­te und ‑Tools auf der eige­nen Web­site und der App zu inte­grie­ren. Mit den geplan­ten Live-Audio-Räu­men geht es in die Offen­si­ve gegen Clubhouse.

Ton­stu­dio im Taschenformat

Der erste Schritt für Face­book ist die Ent­wick­lung von eini­gen neuen Werk­zeu­gen für die Audio-Erstel­lung. Damit sol­len dem Nut­zer Audio-Funk­tio­nen gebo­ten wer­den, wel­che mit Profi-Tools mit­hal­ten kön­nen, dabei aber intui­tiv bedien­bar sind und Spaß machen. Dazu gehört die Inves­ti­ti­on in Audio-Tech­no­lo­gien und die Ver­bes­se­rung der KI. Die Audio-Sto­rys kön­nen mit Musik aus der Sound-Samm­lung von Face­book unter­legt wer­den. Außer­dem sor­gen viele Mög­lich­kei­ten zur Bear­bei­tung der Audio-Spu­ren sor­gen für jede Menge Spaß.

Sound­bi­tes

Die Tools zur Audio-Erstel­lung sor­gen dafür, dass die Nut­zer Sound­bi­tes – kurze krea­ti­ve Audio-Clips – schaf­fen kön­nen. Damit wer­den Anek­do­ten, beson­de­re Momen­te oder Witze ganz ein­fach fest­ge­hal­ten. Zunächst erfolgt für die Sound­bi­tes eine Test­pha­se, wel­che in den nächs­ten Mona­ten mit aus­ge­wähl­ten Krea­ti­ven statt­fin­den. Das dadurch erhal­te­ne Feed­back fließt in das Kon­zept ein und das fer­ti­ge End­pro­dukt wird dann spä­ter all­ge­mein ver­füg­bar gemacht.

Bereits jetzt stei­gert der Head of Face­book App die Vor­freu­de auf die Sound­bi­tes in sei­nem Arti­kel mit fol­gen­der Beschreibung:

Stell dir vor, mit­hö­ren zu kön­nen, wenn der Come­di­an Drew Lynch seine kurz­wei­li­gen Tira­den und Food Reviews in ASMR (Abkür­zung für “Auto­no­mous Sen­so­ry Meri­di­an Respon­se”) teilt; oder wenn Lolo Spen­cer, eine Ver­fech­te­rin der Bar­rie­re­frei­heit, täg­lich posi­ti­ve Bot­schaf­ten und inspi­rie­ren­de Zita­te vor­trägt; oder wenn der Visio­när und Unter­neh­mer Tobe Nwig­we in sei­nen „Con­vos with Tobe“ über Vater­schaft und das Leben als nige­ria­ni­scher Ame­ri­ka­ner der ers­ten Genera­ti­on berich­tet […]” , so Fidji Simo.

Pod­casts

Auch im Pod­cast-Bereich gibt es eini­ge Ände­run­gen. Schon bald kön­nen die Nut­zer Pod­casts direkt in der Face­book-App hören und müs­sen sie dafür nicht mehr ver­las­sen. Des Wei­te­ren wer­den den Nut­zern auf­grund ihrer Inter­es­sen neue Pod­casts zum Ent­de­cken vor­ge­schla­gen. In die­sem Zuge ging Face­book eine Koope­ra­ti­on mit dem Musik­strea­ming-Markt­füh­rer Spo­ti­fy ein.

Live-Audio-Räume

Die Live-Audio-Räume – wel­che eine deut­li­che Kon­kur­renz zu Club­house dar­stel­len – befin­den sich kurz vor der Test­pha­se und wer­den ver­mut­lich ab Som­mer für alle zugäng­lich sein. Zunächst wird die Funk­ti­on in den zahl­rei­chen Grup­pen getes­tet. Die neue Audio-Funk­ti­on soll für noch mehr Inspi­ra­ti­on und Unter­hal­tung sor­gen. Fer­ner ist Teil des ers­ten Roll­outs, dass auch Per­so­nen des öffent­li­chen Lebens Zugriff auf die Live-Audio-Räume erhal­ten. Mit­hil­fe der Räume kön­nen diese dann Unter­hal­tun­gen mit ande­ren Per­so­nen aus dem öffent­li­chen Leben, Exper­ten oder Fans füh­ren. Ab dem Som­mer kann dann jeder die Audio-Funk­ti­on zusätz­lich für pri­va­te Gesprä­che mit Freun­den nutzen.

Fazit

Die Nut­zer­ge­mein­schaft von 2,5 Mil­li­ar­den spielt Face­book auf jeden Fall in die Kar­ten. Des Wei­te­ren birgt die feh­len­de Exklu­si­vi­tät, wel­che Club­house durch Ein­la­dun­gen und der aktu­el­len Ein­schrän­kung auf iOS-Gerä­te erreicht, Vor- und Nach­tei­le für Face­book. Ins­ge­samt hat Face­book ein umfang­rei­ches Kon­zept für die Audio-Tools vor­ge­stellt. Auf jeden Fall wird deut­lich: Audio ist wei­ter­hin Trei­ber im Social-Media-Bereich.

Mehr Infor­ma­tio­nen zur Club­house-App fin­den Sie in unse­rem Arti­kel “Club­house – was steckt hin­ter dem Social-Media-Hype?”.

Wei­te­re Ein­bli­cke zu den neuen Audio­er­leb­nis­sen auf Face­book bie­tet W&V im Arti­kel “Face­book lädt in Live Audio Rooms zum Talk ein”.

Kreise_Blog_Redakteure_2021_MNickel