Online-Audio-Moni­tor 2021 – span­nen­de Ergebnisse

Der Online-Audio-Moni­tor 2021 erschien am 2. Sep­tem­ber, dazu wur­den des­sen Ergeb­nis­se in einem Live­stream prä­sen­tiert. Wel­che The­men die Stu­die beleuch­tet hat und wie die Zah­len aus­se­hen, haben wir für Sie heute zusammengefasst.

Beitragsbild zum Artikel "Online-Audio-Monitor 2021 - spannende Ergebnisse"

Quel­le: Web­site Online-Audio-Monitor

Was ist eigent­lich der OAM?

Bei dem Online-Audio-Moni­tor, kurz OAM, han­delt es sich um eine bevöl­ke­rungs­re­prä­sen­ta­ti­ve Stu­die, sie gibt Aus­kunft über die Nut­zung von Musik-Strea­ming, Pod­casts, Web­ra­dio und Hör­bü­chern. Außer­dem sind aktu­el­le Trends im anhal­tend boo­men­den Online-Audio­markt Teil der Studie.

Hin­ter dem gemein­sa­men Pro­jekt ste­cken bei­spiels­wei­se die Baye­ri­sche Lan­des­zen­tra­le für Medi­en (BLM), Lan­des­an­stalt für Medi­en NRW (LFMNRW), Medi­en­an­stalt für Baden-Würt­tem­berg (LFK) und eini­ge wei­te­re mehr.

Online-Audio-Moni­tor 2021 – Der Livestream

Sieg­fried Schnei­der, Prä­si­dent der BLM, eröff­ne­te mit einer Key­note die Online-Prä­sen­ta­ti­on. Im Anschluss prä­sen­tier­te Regi­na Deck (stell­ver­tre­ten­de Bereichs­lei­te­rin im Bereich Tech­nik, Medi­en­wirt­schaft und Öffent­lich­keits­ar­beit der BLM) die Ergeb­nis­se zu Web­ra­dio-Nut­zung in Deutsch­land. Die Vor­stel­lung wurde dabei durch ein Inter­view mit Petra Lem­cke, Geschäfts­füh­re­rin Radio Sunshi­ne Live, abge­run­det. Mode­ra­tor Micha­el Prae­to­ri­us zeig­te durch das Inter­view kon­kre­te Erfah­rungs­be­rich­te von Sunshi­ne live.

In der zwei­ten Runde stell­te Stef­fen Meyer-Tip­pach (Refe­rent digitale Pro­jek­te mabb) aus Ber­lin die Ergeb­nis­se in der Kate­go­rie Pod­cast-Nut­zung in Deutsch­land vor. Anschlie­ßend folg­te ein Inter­view mit Saruul Krau­se-Jentsch (Head of Stu­di­os Spo­ti­fy Deutsch­land). Von ihr kamen zusätz­li­che Insights aus der Spotify-Welt.

Des Wei­te­ren waren die Inhal­te­nut­zung und The­men­schwer­punk­te Teil der Stu­die des Online-Audio-Moni­tors 2021. Dr. Lars Peters, Fokus­grup­pe Audio im BVDW, prä­sen­tier­te die Ergeb­nis­se. Den Abschluss bil­de­ten eine Dis­kus­si­ons­run­de und ein Ausblick.

Audio so beliebt wie noch nie!

Bereits zu Beginn des Berichts zeig­ten sich deut­li­che Trends. So nutz­ten 60 % der Befrag­ten Musik­strea­ming, direkt gefolgt von der Nut­zung von Web­ra­dio mit 53 %. Das ent­spricht einem Plus von fast 5 % im Ver­gleich zu 2020.

Grafik "Nutzung Online-Audio-Angebote 2021 vs. 2020"

Quel­le: Prä­sen­ta­ti­on Online-Audio-Monitor2021

Im Online-Audio-Bereich zäh­len mitt­ler­wei­le fast 70 % der Befrag­ten zu den Nut­zern. Betrach­tet man dar­über hin­aus die Alters­grup­pen, so erkennt man, dass noch immer vor allem die jün­ge­ren Hörer Online-Audio nut­zen. Mit 91,4 % der 14- bis 29-Jäh­ri­gen liegt die Ziel­grup­pe deut­lich an der Spitze.

Grafik "Online-Audio-Nutzer"

Quel­le: Prä­sen­ta­ti­on Online-Audio-Monitor2021

Inter­es­sant ist die Aus­wer­tung der Nut­zung ver­schie­de­ner Radio-Ange­bo­te über das Inter­net. Dabei ver­zeich­nen Simul­cast-Sen­der ein Plus von 4,7 % und sind immer noch domi­nant in der  Nut­zung von Online Audio. Sub­mar­ken von klas­si­schen Radio­sen­dern, sprich Chan­nels, legen mit 13,4 % sogar sehr deut­lich zu. Das bedeu­tet, diese spe­zia­li­sier­ten Online-Able­ger fin­den ver­mehrt Inter­es­se bei den Hörern, da die Inhal­te geziel­ter aus­ge­steu­ert wer­den können.

Grafik "Webradio-Nutzung"

Quel­le: Prä­sen­ta­ti­on Online-Audio-Monitor2021

Des Wei­te­ren betrach­tet die Stu­die, in wel­chen Situa­tio­nen Online-Audio-Inhal­te kon­su­miert wer­den. In der häus­li­chen Umge­bung liegt mit 61 % die Nut­zung wäh­rend der Haus­ar­beit an der Spit­ze. Aller­dings sind die Ange­bo­te nicht nur ein “Hin­ter­grund­ge­du­del”, denn an zwei­ter Stel­le mit 36 % folgt das Hören ohne wei­te­re Akti­vi­tä­ten. In der Stu­die lag der Fokus bei der Online-Audio-Nut­zung im Auto. Dabei zeigt sich deut­lich, dass Online-Audio außer Haus nach wie vor am häu­figs­ten regel­mä­ßig im Auto genutzt wird (63 %). Mit einem Zuwachs von 4,4 Mil­lio­nen bezie­hen fast 2 von 3 Online-Audio-Nut­zern Radio- oder Audio-Inhal­te auch im Auto.

Pod­casts sind das For­mat der Stunde

In der Prä­sen­ta­ti­on der Ergeb­nis­se im Pod­cast-Bereich zeigt sich deut­lich, dass der Boom wei­ter­hin anhält. Mitt­ler­wei­le hört fast jede drit­te Befrag­te min­des­tens gele­gent­lich Pod­casts oder ruft Radio­sen­dun­gen ab. Dar­über hin­aus machen die Ergeb­nis­se erneut deut­lich, dass vor allem die unter 30-Jäh­ri­gen zur Haupt­hö­rer­schaft von Pod­casts zäh­len. Auch zu den Inhal­ten gibt es inter­es­san­te Erkennt­nis­se. Dem­nach inter­es­sie­ren sich die 14–29-jähirgen Pod­cast-Hörer für Unter­hal­tung und Come­dy, dage­gen bevor­zugt die Alters­grup­pe 50+ Nach­rich­ten sowie regio­na­le und loka­le Inhal­te. Im mitt­le­ren Alter lie­gen Hörbücher/Hörspiele sowie Ser­vice, Rat­ge­ber und Coa­ching höher im Kurs als bei den Vergleichsgruppen.

Grafik "Konkrete Inhalte bei der Podcasts"

Quel­le: Prä­sen­ta­ti­on Online-Audio-Monitor2021

Aber wie wer­den die Hörer denn eigent­lich auf die Pod­casts auf­merk­sam? Das wurde in Stu­die eben­falls betrach­tet. Dabei lie­gen die sozia­len Medi­en mit 43,7 % an der Spit­ze, dicht gefolgt von per­sön­li­chen Emp­feh­lun­gen mit 41,3 %. Jedoch spielt auch Radio eine große Rolle, denn 28,9 % der Befrag­ten gaben an, dass dies ihre wich­tigs­te Pod­cast-Quel­le ist.

Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen aus dem Online-Audio-Moni­tor 2021, z. B. über die Befra­gung  zu Smartspea­ker, fin­den Sie auf der Web­site des OAM.

Kreise_Blog_Redakteure_2021_MNickel