Stu­die: Online-Audio-Moni­tor 2022

Die Reich­wei­ten­stu­die “Online-Audio-Moni­tor 2022” wurde kürz­lich ver­öf­fent­licht und bestä­tigt eine sta­bi­le hohe Nut­zung von Web­ra­dio und Online-Audio-Ange­bo­ten auf Abruf. Alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen und Ergeb­nis­se fin­den Sie in die­sem Artikel.

Beitragsbild zum Artikel "Studie: Online-Audio-Monitor 2022"

Quel­le: Web­site Online-Audio-Monitor

Online-Audio-Moni­tor 2022 Ver­öf­fent­licht

Der Online-Audio-Moni­tor 2022 wurde im Auf­trag von den Medi­en­an­stal­ten, Ver­mark­tern und Ver­bän­den erho­ben und vor Kur­zem ver­öf­fent­licht. Dem­nach hören in Deutsch­land 45,3 Mil­lio­nen Men­schen ab 14 Jah­ren regel­mä­ßig Web­ra­dio oder Online-Audio-Inhal­te on demand. Fast jeder Vier­te hört täg­lich Webradio!

Grafik 1 "Nutzung Online-Audio-Angebote gesamt im Trend"

Quel­le: Online-Audio-Moni­tor 2022

Gemäß der Stu­die auf Basis von ins­ge­samt 70,542 Mil­lio­nen Per­so­nen nut­zen 41,7 Mil­lio­nen Men­schen min­des­tens ein­mal pro Woche und 30 Mil­lio­nen sogar täg­lich Online-Audio-Ange­bo­te. Die Ergeb­nis­se zei­gen außer­dem, dass das Nut­zungs­ver­hal­ten immer mehr dazu über­geht, meh­re­re For­ma­te in Anspruch zu neh­men. Fast jeder Zwei­te nutzt zum Bei­spiel neben dem Hören von Web­ra­dio-Pro­gram­men auch min­des­tens ein On-Demand-Angebot.

Radio ist auch im Web das Medi­um für Infos und Services

Im Ver­gleich zu Audio-on-Demand zeigt die Stu­die des Wei­te­ren, dass Web­ra­dio im Bereich “Infor­ma­ti­ons- und Ser­vice­me­di­um” seine Stär­ken hat und des­halb beson­ders beliebt ist. Dabei sind Nach­rich­ten bei  81,2 % der Nut­zer der wich­tigs­te Ein­schalt­grund. Danach fol­gen loka­le und regio­na­le Infor­ma­tio­nen mit 78,2 %.

Grafik 2 "Genutzte Inhalte: Webradio" aus Online-Audio-Monitor 2022

Quel­le: Online-Audio-Moni­tor 2022

Auf die Frage, warum Simul­cast-Radio­sen­der übers Inter­net gehört wer­den (obwohl es auch ande­re Emp­fangs­ar­ten gibt), ant­wor­ten 53 Pro­zent, dafür keine tech­ni­schen Mög­lich­kei­ten zu haben.

Grafik 3 "Nutzung Simulcastsender übers Internet"

Quel­le: Online-Audio-Moni­tor 2022

meist­ge­nutz­tes The­men­ge­biet in Pod­casts: “Poli­tik und Gesellschaft”

Ein wei­te­res Online-Audio-Ange­bot – näm­lich Pod­cast – eta­bliert sich im Markt und wird der­zeit von 20,5 Mil­lio­nen Höre­rin­nen und Hörer ab 14 Jah­ren gele­gent­lich gehört. Rund 17 Mil­lio­nen hören regel­mä­ßig Pod­casts und das am liebs­ten zu den The­men Poli­tik und Gesellschaft.

Grafik 4 "Nutzung Podcast zu politischen und gesellschaftlichen Themen"

Quel­le: Online-Audio-Moni­tor 2022

Dr. Thors­ten Schmie­ge, der Prä­si­dent der Baye­ri­schen Lan­des­zen­tra­le für neue Medi­en (BLM), stellt dazu fest:

 „Dass Pod­casts bei vier von fünf Nut­ze­rin­nen und Nut­zern zum Infor­ma­ti­ons­re­per­toire gehö­ren und  für ein Drit­tel sogar die wich­tigs­te oder eine sehr wich­ti­ge Info­quel­le zum aktu­el­len Zeit­ge­sche­hen sind, bestä­tigt ihren rele­van­ten Bei­trag zur Mei­nungs­viel­falt. Gleich­zei­tig sehen wir, dass Radio auch über Web sei­ner tra­di­tio­nel­len Rolle als das zen­tra­le Medi­um für Nach­rich­ten, Loka­les und Regio­na­les und Ser­vices gerecht wird. Bei­des ist natür­lich ganz im Sinne der Medi­en­an­stal­ten. Die wei­ter stei­gen­de Nut­zung der Ange­bo­te an Smart­phone, Smart Spea­ker oder auch Smart TV bringt aber auch Her­aus­for­de­run­gen mit sich. Hier setzt die Medi­en­re­gu­lie­rung an, um chan­cen­glei­che Auf­find­bar­keit zu sichern. Sie ist für die Anbie­ter von exis­ten­ti­el­ler Bedeu­tung und uner­läss­lich, damit die Viel­falt auch bei den Nut­zen­den ankommt.“,

Die große Viel­falt als Trei­ber für den posi­ti­ven Nutzungstrend

Die Audio-Nut­zung pro­fi­tiert von der gro­ßen Viel­falt an Online-Audio-Ange­bo­ten und befeu­ert das all­ge­mei­ne Wachs­tum. Dabei lie­fern die Ange­bo­te den Wer­be­trei­ben­den ein sehr attrak­ti­ves Wer­be­um­feld, da diese vor allem bei Pod­casts den gan­zen Tag eine inten­si­ve Nut­zung auf­wei­sen. Dar­über hin­aus herrscht bei den Hörern eine sehr hohe Akzep­tanz in Bezug auf Wer­be­bot­schaf­ten. Ein Drit­tel der Befrag­ten hören min­des­tens drei Stun­den in der Woche Pod­casts und lie­fern mit 75 Pro­zent hohe Erin­ne­rungs­wer­te für aus­ge­spiel­te Werbekampagnen.

Größ­te Her­aus­for­de­rung der pri­va­ten Online-Audio-Angebote

Ein wich­ti­ges Thema steht aller­dings auf der Agen­da, um das man sich als Audio-Anbie­ter unbe­dingt lücken­los küm­mern muss. Eine ver­läss­li­che und gesi­cher­te Auf­find­bar­keit der eige­nen Ange­bo­te auf den digi­ta­len Platt­for­men ist kon­ti­nu­ier­lich sicherzustellen.

Dank der Stu­die wis­sen wir, dass viele Radio-Ange­bo­te auch online gehört wer­den. Die Nut­zungs­ten­den­zen für die Zukunft sind durch ande­re Stu­die bereits pro­gnos­ti­ziert. Es wer­den immer mehr Smart Spea­ker ver­wen­det und es steigt die Nut­zung über mobi­le End­ge­rä­te. Das bedeu­tet, dass es immer wich­ti­ger wird, hier ent­spre­chen­de Apps und Skills bereit­zu­stel­len. Dabei ist es sehr vor­teil­haft, dem Hörer ein ein­fa­ches und unkom­pli­zier­tes Hand­ling zu gewährleisten.

Grafik 5 "Zugang Smart Speaker" Online-Audio-Monitor 2022

Quel­le: Online-Audio-Moni­tor 2022

Außer­dem müs­sen die Online-Audio-Ange­bo­te ste­tig opti­miert und erwei­tert wer­den, um in den Augen der Nut­zer rele­vant zu sein. Gera­de Pod­casts bie­ten für Radio­sen­der der­zeit eine gute Mög­lich­keit, die Mar­ken­be­kannt­heit aus­zu­bau­en und neue Erlös-Töpfe zu öffnen.

Die aus­führ­li­che Aus­wer­tung fin­den Sie auf der Web­site des Online-Audio-Moni­tors. Auf unse­rem Blog ver­öf­fent­li­chen wir regel­mä­ßig in kom­pak­ter Form wei­te­re Ergeb­nis­se zu Markt­stu­di­en, über die Sie sich gezielt infor­mie­ren können.

Kreise_Blog_Redakteure_2021_JMarks