Rück­blick auf die European Radio Show 2020

Im Janu­ar fand sich die Radio­welt in der “Grand Halle de la Vilet­te” in Paris ein, um die European Radio Show 2020 haut­nah mit­zu­er­le­ben. Drei Tage lang ging es um Pod­casts, Wer­bung, Strea­ming und vie­les mehr. Wir haben eini­ge High­lights für Sie zusam­men­ge­fasst.

Beitragsbild zum Artikel "Rückblick auf die European Radio Show 2020"

Quel­le: Down­load­be­reich von european-show.radio

Solid Radio. Liquid Audio.

Das war das dies­jäh­ri­ge Thema der wich­tigs­ten euro­päi­schen Ver­an­stal­tung in der Radio­bran­che. Vom 23. bis 25. Janu­ar war auf der Messe eini­ges gebo­ten: 8.100 Teil­neh­mer, 183 Aus­stel­ler und 450 Refe­ren­ten. Die Agen­da beinhal­te­te dabei unter ande­rem die unter­schied­lichs­ten, span­nen­den Kon­fe­ren­zen und Work­shops, mit ins­ge­samt 160 Ses­si­ons. Und das ganze blieb natür­lich nach wie vor für die Pro­fis kos­ten­los.

Die European Radio Show 2020 zeig­te mit dem umfang­rei­chen Pro­gramm aber­mals, dass Radio nach wie vor am Puls der Zeit ist. Sie lässt außer­dem erken­nen, dass die Inno­va­ti­on nie­mals still steht und die Radio­ma­cher immer wie­der neue, cle­ve­re Ideen haben. So sehen das auch die Ver­ant­wort­li­chen von European Radio and Digi­tal Audio.

Im Jahr 2020 bleibt Radio in Frank­reich und Euro­pa wei­ter­hin eines der wich­tigs­ten Medi­en und stellt einen Top-Kanal dar. Die Euro­pä­er lie­ben das Radio und ver­trau­en ihm. Radio ist tief im Leben der Zuhö­rer ver­wur­zelt. Zu Beginn des 21. Jahr­hun­derts wird Audio viel­sei­ti­ger und brei­tet sich immer schnel­ler aus, in allen Zwi­schen­räu­men des Lebens und durch alle Arten von Medi­en. Digi­ta­les Audio ist jetzt über­all und jeder­zeit ver­füg­bar. Eine neue Revo­lu­ti­on. Ein neues Feld von Mög­lich­kei­ten”

Phil­ip­pe Chapot & Frédé­ric Brul­ha­tour

AUDI e‑tron

Neben den inter­na­tio­na­len Aus­stel­lern waren Deutsch­land und Öster­reich eben­falls gut ver­tre­ten. Vor allem der neuen Audi e‑tron sorg­te dabei für Wir­bel. Schließ­lich ist man mit ihm nicht nur nach­hal­tig unter­wegs, son­dern kann mit dem neuen inte­grier­ten Hybrid-Radio jetzt auch rei­bungs­los und unkom­pli­ziert zwi­schen UKW zu DAB+ und Web­ra­dio wech­seln. Übri­gens, der Radio­play­er, über den wir erst neu­lich berich­tet haben, hat auch hier seine Hände im Spiel.  Denn nicht nur die Funk­ti­on für die Apple Wat­ches ist neu. Die moder­ne Hybrid­tech­nik des Audi e‑trons läuft momen­tan nur mit dem Radio-Aggre­ga­tor im Hin­ter­grund. Mit der außer­ge­wöhn­li­chen Tech­no­lo­gie ist es nun kin­der­leicht, den Lieb­lings­sen­der jeder­zeit, auch über den ter­res­tri­schen Sen­de­be­reichs hin­aus, zu hören.

Fazit

Die Zukunft der Audio­welt ist dyna­misch, inno­va­tiv und immer für eine Über­ra­schung gut. Ob nun Hybrid-Radio, Pod­casts oder außer­ge­wöhn­li­che Sen­dun­gen, der Audio- und Radio­be­reich wan­delt sich kon­ti­nu­ier­lich. Unter dem Strich ist die anhal­ten­de Begeis­te­rung für Radio mehr als ver­ständ­lich. Zumal Radio, ob im Auto, zu Hause oder viel­leicht sogar auf der Arbeit, einen mit Leich­tig­keit, gut gelaunt durch den Tag bringt.

Sie möch­ten mehr zu die­sem Thema erfah­ren oder sich viel­leicht ein eige­nes Bild machen? Dann stö­bern Sie doch mal durch die Web­site der European Radio Show 2020.

Bild: Autor Michaela Nickel