So eini­gen sich bei der nächs­ten Urlaubs­pla­nung mit Ihren Kol­le­gen

Wie­der Unstim­mig­kei­ten bei der Urlaubs­pla­nung mit den Kol­le­gen gehabt? Wir haben Tipps wie es nächs­tes Jahr bestimmt bes­ser klappt!

Beitragsbild Urlaubsplanung

Quel­le: pixabay.com von 12019

Jeder kennt es. Die Mit­ar­bei­ter sol­len ihre Urlaubs­pla­nung für das lau­fen­de Jahr an den Vor­ge­setz­ten mel­den. Und da geht es los. Jeder hat natür­lich seine Prä­fe­ren­zen, seien diese bedingt durch die Schul­fe­ri­en der Kin­der oder die opti­ma­le Rei­se­zeit für das Traum­ziel. Somit pas­siert es oft, dass Beset­zungs­lü­cken dro­hen, da jeder an sei­nem wohl­ver­dien­ten frei­en Zeit­raum fest­hal­ten möch­te.

Was tun, wenn sich die Urlaubs­pla­nung über­schnei­det?

Die beste Opti­on ist natür­lich Kom­mu­ni­ka­ti­on. Reden Sie mit Ihren Kol­le­gen! Oft fin­det sich so eine schnel­le Eini­gung. Doch auch hier soll­ten Sie eini­ge Punk­te beach­ten:

Kom­mu­ni­ka­ti­on ist der Schlüs­sel

Beru­hi­gen Sie sich, bevor Sie das Gespräch suchen. Eine sofor­ti­ge Reak­ti­on birgt oft die Gefahr von Kon­flikt­po­ten­zi­al. Oft hilft es schon, ein­fach eine Nacht drü­ber zu schla­fen. Wenn der erste Ärger ver­flo­gen ist, reden Sie mit Ihrem Kol­le­gen. Schil­dern Sie Ihre Sicht der Dinge und warum es Ihnen wich­tig ist, genau in die­sem Zeit­raum Urlaub zu haben.

Ver­ges­sen Sie dabei nicht, auch der betei­lig­ten Per­son ihre Sicht der Dinge erklä­ren zu las­sen. Gehen Sie auf sie ein und geben Sie mit Ihren Wor­ten wie­der, was Sie ver­stan­den haben. Das sen­det ein Signal, dass Sie Ver­ständ­nis für Ihr Gegen­über haben und auch alles rich­tig ver­ste­hen wol­len.

Wich­tig ist, dass jeder seine Ideen für Lösun­gen dar­legt. Nur dann haben Sie eine Grund­la­ge, auf der Sie gemein­sam ver­han­deln kön­nen. Hier­bei könn­te zum Bei­spiel jeder seine Bedürf­nis­se auf einen Zet­tel schrei­ben und diese anschlie­ßend gemein­sam bespre­chen und die beste Lösung für alle Betei­lig­ten fin­den.

Ein Ver­mitt­ler kann hel­fen

Wenn keine Lösung in Sicht ist, kann eine unab­hän­gi­ge Per­son oft hel­fen. Dies kann zum Bei­spiel jemand aus der Per­so­nal­ab­tei­lung sein, aus dem Betriebs­rat oder ein neu­tra­ler Kol­le­ge.

Der Urlaub kann kom­men

Nach­dem alle Kon­flik­te und Unstim­mig­kei­ten gelöst sind, steht dem Urlaub nun nichts mehr im Weg.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Thema “Urlaubs­pla­nung im Büro” kön­nen sie im Arti­kel von Arbeits-ABC nach­le­sen.

team_kreise_julia-baer

Pas­sen­de Arti­kel

Kein Chaos mehr im digi­ta­len Post­ein­gang Nach jedem Urlaub offen­bart sich das abso­lu­te Chaos in mei­nem digi­ta­len Post­ein­gang. E-Mails über E-Mails, Spam und Ter­min­an­fra­gen. Da ist die Über­for…
5 Tipps für den ers­ten Arbeits­tag nach dem Urlau… Es ist Urlaubs­zeit. Man ent­spannt, der All­tags­stress und die Hek­tik ver­flie­gen und man genießt die Tage aus­gie­big in der Sonne, am Meer oder im hei­mis…
Wie uns rich­ti­ge Atmung posi­tiv beein­flusst… Wir tun es stän­dig, ohne es rich­tig wahr­zu­neh­men. Wir atmen ein, wir atmen aus, selbst­ver­ständ­lich und von allei­ne, ohne dem Gan­zen viel Beach­tung zu …
5 Tipps zur Orga­ni­sa­ti­on im Büro Wer kennt das nicht: man kommt mor­gens in sein Büro – hoch­mo­ti­viert und vol­ler Taten­drang – und schon der erste Blick auf den Schreib­tisch, lässt die …