Ver­damm­ter Mon­tag – Tipps für einen bes­se­ren Start

Sonn­tag Abend, die gute “Wochen­end-Laune” ver­fliegt so lang­sam und es stellt sich die miese “Mor­gen-ist-Mon­tag-Laune” ein. Was kann eigent­lich der Mon­tag für unse­re Laune und warum las­sen wir uns jedes Mal von die­ser Tat­sa­che die Woche ver­sau­en?

Beitragsbild Monday

Quel­le: pixabay.com von Secu­ri­ty

Ursa­che für die Mon­tag-Aver­si­on der Sonn­tag?

In der west­li­chen Welt sind Mon­tag  bis Sams­tag offi­zi­ell Werk­ta­ge, an denen gear­bei­tet wird. Dar­un­ter gibt es dann viele Glück­li­che , die nur bis Frei­tag beruf­lich ein­ge­spannt sind und ihr ver­dien­tes Wochen­en­den dann jeden Sams­tag und Sonn­tag genie­ßen. Doch bei Fri­seu­ren oder Ange­stell­ten im Ein­zel­han­del schaut die Welt schon anders aus. Die müs­sen dann jeden Sams­tag schuf­ten und kön­nen dafür den Mon­tag für sich als frei­en Tag ver­bu­chen. Und wie sehen die dann den Mon­tag, sicher nicht als den schlech­tes­ten Tag der Woche, oder?

Schaut man sich auf der gan­zen Welt ein­mal um, fin­det man in mus­li­mi­sche Län­dern den Frei­tag als Ruhe­tag und die Juden las­sen Sams­tags das Arbei­ten sein. Und ganz anders machen es die Bud­dhis­ten. Die neh­men sich an Voll- Neu- und Halb­mond­ta­gen eine Aus­zeit und Medi­tie­ren. Unterm Strich brau­chen wir Men­schen alle Zeit für Erho­lung und da die meis­ten eine west­li­che Fünf­ta­ge­wo­che erle­ben, blei­ben wir jetzt dabei: Mon­tag ist ein schlech­ter Tag.

Ver­damm­ter Mon­tag, weil es in unse­ren Köp­fen schlecht ist

Heute in der Früh ist es mir erst pas­siert. Ich stei­ge aus dem Auto aus und laufe in die Arbeit. Dabei tref­fe ich mei­nen Chef und wir qutaschen kurz übers Wochen­en­de und was grund­sätz­lich so am heu­ti­gen Tag ansteht. Und da rutscht es mir – nach einer Auf­zäh­lung der gan­zen bevor­ste­hen­den Auf­ga­ben, die erle­digt wer­den müs­sen- auch schon her­aus: “Naja, typisch Mon­tag halt!”

Aber sind wir doch mal ehr­lich. Diese “Miese-Mon­tags-Laune” hat den Ursprung in einem selbst. Wenn ich jeden Mon­tag schon genervt mei­nen PC hoch­fah­re und nur das schlimms­te erwar­te, dann wird es auch so ein­tre­ten. Viel­leicht stört uns viel mehr als der Mon­tag die Tat­sa­che, das unser Arbeits­wo­che geprägt ist von einer ver­tak­te­ten Arbeits­rou­ti­ne die sich wie ein fie­ser Klotz schon am Sonn­tag­abend ans Bein hängt und uns inner­lich beschwert. Natür­lich hel­fen Rou­ti­nen auch bei der Bewäl­ti­gung des Arbeits­ber­ges aber ein biss­chen fri­schen Wind kann doch jeder gut gebrau­chen.

Wir soll­ten uns Zeit geben, um gut in die Woche zu star­ten

Wenn man das ganze Mal von hin­ten zäumt, stre­ben wir Men­schen alle nach Aner­ken­nung und dem guten Gefühl, dass wir haben, wenn wir unse­re Sache gut gemacht haben. Wann macht man Dinge gut? Wenn man mit dem Her­zen dabei ist, genü­gend Zeit hat und kon­kret weiß, wo die Reise hin­geht.

Des­halb soll­te man jeden Mon­tag inne­hal­ten, sich einen lecke­ren Kaf­fee oder Tee gön­nen und ent­spannt an das Ganze ran­ge­hen. Denn wer sich schon Mon­tag in der Früh stresst und sich dau­er­haft die Maße an Arbeit wie einen Spie­gel vor­hält, der wird grund­sätz­lich eine Über­for­de­rung und miese Laune ver­spü­ren. Es ist doch nichts daran aus­zu­set­zen, erst ein­mal eine Schlacht­plan zu erstel­len, bevor man die Schlacht schlägt.

Eine struk­tu­rier­te to-Do-Liste für den Tag mit maxi­mal 3 TOP-Goals ist da genau das Rich­ti­ge. Denn man kann nur eine gewis­se Anzahl an rich­ti­gen Ent­schei­dun­gen am Tag tref­fen. Also hören wir doch ein­fach auf uns selbst andau­ern unter Druck zu set­zen und dann ent­täuscht zu sein, wenn man seine uto­pi­schen Ziele über den gan­zen Tag ver­teilt nicht erreicht. “Step by Step”, ohh Baby .…das san­gen schon New Kids On the Block und dann mit einem ent­spann­ten Start in die neue Arbeits­wo­che klappt es auch mit den Mon­ta­gen.

kreise_team_heidenreich

Pas­sen­de Arti­kel

Das ewige stre­ben nach Per­fek­ti­on ist unge­sun… Hin­ter­fra­gen Sie sich ein­mal selbst: Ist es Ihr Anspruch, immer das Maxi­ma­le aus sich her­aus­zu­ho­len? Wol­len Sie gesun­de Ernäh­rung, Fami­lie, Freun­de, H…
Kein Chaos mehr im digi­ta­len Post­ein­gang Nach jedem Urlaub offen­bart sich das abso­lu­te Chaos in mei­nem digi­ta­len Post­ein­gang. E-Mails über E-Mails, Spam und Ter­min­an­fra­gen. Da ist die Über­for…
Wie uns rich­ti­ge Atmung posi­tiv beein­flusst… Wir tun es stän­dig, ohne es rich­tig wahr­zu­neh­men. Wir atmen ein, wir atmen aus, selbst­ver­ständ­lich und von allei­ne, ohne dem Gan­zen viel Beach­tung zu …
Faul­heit über­win­den – Es braucht nur 1 Minu­te… “Mor­gen erle­di­ge ich das oder fange ich damit an!” – Ja, ja und dann ist doch wie­der nichts geschafft. Die Faul­heit sitzt tief in unse­ren Köp­fen und s…