You­Tube, eine Platt­form für Radio­sen­der?

Ein guter You­Tube-Kanal ist ver­gleich­bar mit einem gelun­ge­nen Schau­fens­ter –  und da bei einem Radio­sen­der den Fokus auf Audio liegt, ist You­Tube eine gute Mög­lich­keit, dem Sen­der ein Gesicht nach außen zu ver­lei­hen.

Beitragsbild YouTube

Quel­le: pixabay.com von Tymo­nO­ziem­blew­ski

You­Tube: Viele Teen­ager und junge erwach­se­ne

Die Video-Platt­form You­Tube ist ganz beson­ders bei Jugend­li­chen beliebt und aus deren All­tag nicht weg­zu­den­ken. Kaum einer hegt noch den  Berufs­wunsch des Feu­er­wehr­mann oder der Tier­ärz­tin. Da heißt es schon eher: You­Tube-Star.

Doch wie kön­nen auch Radio­sen­der diese Platt­form für sich nut­zen?

Wer­bung & con­tent-stra­te­gie

Grund­sätz­lich gibt es zwei Mög­lich­kei­ten: Wer­bung und Con­tent.

Radio­sen­der mit einer Aus­rich­tung auf die junge Ziel­grup­pe (14 bis 29 Jahre) kön­nen diese mit You­Tube über ver­schie­de­ne Wer­be­for­ma­te errei­chen. Die wohl bekann­tes­te Form sind die Pre Stream-Wer­be­vi­de­os. Diese wer­den aus­ge­strahlt bevor das eigent­li­che Video gestar­tet wird. Am bes­ten kom­men hier die sechs Sekun­den lan­gen, nicht über­spring­ba­ren Bum­per-Anzei­gen an. Grün­de dafür sind, dass die­ses For­mat kurz genug ist , um den Nut­zer in ihrer User-Erfah­rung nicht zu stö­ren, aber den­noch dem Wer­be­trei­ben­den die Mög­lich­keit bie­ten, erste Bot­schaf­ten zu plat­zie­ren.

Die zwei­te stra­te­gi­sche Opti­on ist der klas­si­sche Weg und damit der Auf­bau eines eig­nen Kanals. Die­sen Weg soll­ten man aller­dings nur in Erwä­gung zie­hen, wenn man bereit ist und die Res­sour­cen hat, den Kanal kon­ti­nu­ier­lich mit hoch­wer­ti­gem Con­tent zu bespie­len. Hier gibt es dann natür­lich zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten: Image­vi­de­os, Mit­ar­bei­ter­vor­stel­lung, ein Video von hin­ter den Kulis­sen und und und…

Quel­le

kreise_team_heidenreich

Pas­sen­de Arti­kel

#Tech­Simp­le – Echt­zeit Umge­ben von tech­ni­schen Begriff­lich­kei­ten behan­delt unser heu­ti­ges #Tech­Simp­le das Wort “Echt­zeit”. Lesen Sie mehr zum Thema Sie inter­es­si…
Wich­ti­ge Tipps, wie man Hash­tags rich­tig ein­s… Man kennt sie ursprüng­lich aus Twit­ter, fast jeder nutzt sie und mitt­ler­wei­le sind sie gefühlt über­all zu sehen – Hash­tags! Doch wie setzt man nun Sch…
#Tech­Simp­le – User-gene­ra­­ted Con­tent Ja es gibt IHN, den User-gene­ra­ted Con­tent! Was sich dahin­ter ver­birgt erklä­ren wir in unse­rem #Tech­Simp­le der Woche. Quel­le: www.gruende…
#Tech­Simp­le – Cus­to­mi­zing Der Begriff “Cus­to­mi­zing” schafft es diese Woche in unse­re #Tech­Simp­le-Reihe. Was dahin­ter steckt erfah­ren Sie in die­sem Bei­trag. Quel­le:…