Fluch oder Segen durch Radio-Aggre­ga­to­ren?

Die egta, der euro­päi­sche Radio­wer­be­ver­band, hat sich mit den Radio-Aggre­ga­to­ren beschäf­tigt. Dazu zäh­len bei­spiels­wei­se radio.de, Radio­play­er oder auch Tun­eIn. Als Ergeb­nis ist dazu eine neue Bro­schü­re “The chal­len­ges and oppor­tu­nities of online radio aggre­ga­tors” im Juni 2017 ver­öf­fent­licht wor­den.

Beitragsbild Handbuch egta

Klas­si­fi­zie­rung der Anbie­ter

Am Anfang wurde ver­sucht, die Anbie­ter von Aggre­ga­to­ren zu klas­si­fi­zie­ren. Eine Ein­tei­lung liegt in der Eigen­tü­mer­struk­tur – ist der Anbie­ter eigen­stän­dig oder gehört er der Radio­sta­ti­on, wie z.B. der Radio­play­er? Eine ande­re Klas­si­fi­zie­rung erfolgt device-ori­en­tiert; so ist Tun­eIn der Daten­lie­fe­rant für die Sonos-Sys­te­me; wäh­rend iTu­nes und Reci­va für die ande­ren Her­stel­ler die Daten­ba­sis lie­fern. Es ist also für Radio­an­bie­ter wich­tig, in die­sem Ver­zeich­nis gelis­tet zu sein, will man über diese Gerä­te Hörer errei­chen.

Tech­ni­sche Fea­tures des Audio-Ser­vice

Das zwei­te Kapi­tel greift die tech­ni­schen Fea­tures des Audio-Ser­vice auf. Dabei bie­tet z.B. iHe­ar­t­Ra­dio das Über­sprin­gen von Songs, Musik­da­ten­ban­ken sowie die Bewer­tung von Titeln. Ande­re Anbie­ter bie­ten umfang­rei­che Vor­schlags­lis­ten nach Künst­lern, Songs oder Lieb­lings­sen­dern. Eine Funk­ti­on, die wir Radio­sta­tio­nen weni­ger posi­tiv fin­den. DAR.fm erlaubt sogar das Auf­neh­men von Radio­sen­dun­gen, ein Fea­ture wel­ches in Deutsch­land nicht ange­bo­ten wird.

Ein­nah­men über Wer­be­for­men

Das Thema “Ein­nah­men” wird im drit­ten Kapi­tel der Bro­schü­re unter­sucht. Wer­be­for­men der Aggre­ga­to­ren sind i.d.R. Dis­play-, Video- und PreStream-Radio-Wer­bung. Dabei gibt es Model­le die wer­be­frei agie­ren, ande­re tei­len ihre Erlö­se mit den Radio­an­bie­tern, ande­re tun dies nicht.

Vor- und Nach­tei­le der Lis­tung bei einem Aggre­ga­tor

Im vier­ten Kapi­tel wer­den die Vor- und Nach­tei­le der Lis­tung bei einem Aggre­ga­tor beleuch­tet. Zwei­fels­oh­ne ist es für die (digi­ta­le) Reich­wei­te för­der­lich, wenn man auf allen Platt­for­men ver­füg­bar ist. Auf der ande­ren Seite der Medail­le ver­dient der Aggre­ga­tor aber auf Kos­ten der Radio­an­bie­ter seine Erträ­ge.

Die Stu­die bie­tet einen guten Über­blick über die euro­päi­sche Land­schaft der Radio-/Au­dio-Aggre­ga­to­ren. Sie kann bei uns ange­for­dert oder auf der Seite der egta down­gel­oa­ded wer­den.

Vor kur­zem haben wir auch über das Hand­buch der egta zum Thema “Daten­ma­nage­ment für Radio­sta­tio­nen” geschrie­ben. Schau­en Sie doch mal vor­bei!

kreise_team_lang

Bild: © Logo egta

Pas­sen­de Arti­kel

Wie viel Daten­vo­lu­men ver­braucht Web­ra­dio?… Mobi­li­tät ist in der heu­ti­gen Zeit, ins­be­son­de­re für jün­ge­re Genera­tio­nen, ele­men­tar. Auch die mobi­le Daten­nut­zung, bei­spiels­wei­se in Form von Web­ra­di…
Laut­spre­cher­sys­tem steu­ert jetzt auch Radio­p… Wer gerne Radio hört und ange­neh­men Kom­fort schätzt, kann sich von „Alexa“ unter­stüt­zen las­sen. Die Sprach­as­sis­ten­tin auf den Ama­zon-End­ge­rä­ten Echo u…
Wie unter­schei­den sich Simul­cast, Web-Only und … Infol­ge der rasan­ten tech­ni­schen Ent­wick­lung, hat sich auch im Bereich Radio vie­les ver­än­dert. Neben dem Emp­fang per UKW und DAB+ hat sich u.a. auch d…
Kam­pa­gnen­fä­hi­ge Reich­wei­te – ein Inter­view… In der neu­es­ten Ten­denz-Aus­ga­be, dem Maga­zin der Baye­ri­schen Lan­des­zen­tra­le für neue Medi­en, kön­nen Sie das Inter­view mit Phil­ipp von Mar­ti­us zum Them…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.