10 Grün­de für Podcast-Werbung

Pod­casts sind auf dem Vor­marsch und so beliebt wie nie zuvor. Das macht Pod­casts auch als Umfeld für wer­be­trei­ben­de Unter­neh­men sehr inter­es­sant, die immer mehr krea­ti­ve Pod­cast-Wer­bung über das Medi­um umsetzen. 

Beitragsbild_Gruende-Podcast-Werbung

Quel­le: www.pixabay.com von Free-Photos

10 Grün­de für Podcast-Werbung

Die Hörer­zah­len von Pod­casts neh­men rasant zu und damit auch das Poten­zi­al, Pro­duk­te und Dienst­leis­tun­gen dort zu posi­tio­nie­ren und Wer­bung im Pod­cast-Umfeld zu schal­ten. Die Wer­be­trei­ben­den­den haben Pod­cast-Wer­bung so lang­sam aber sicher auf der Liste der Wer­be­me­di­en. Doch wel­che Grün­de spre­chen für Podcast-Werbung?

Geziel­te Anspra­che der Bedürf­nis­se der Zielgruppe

#1 The­ma­tisch rele­van­te & bereits bestehen­de Hörerschaft

Pod­casts sind in bestimm­te Gen­res ein­ge­teilt (Come­dy, Wis­sen, etc.) und hier bestehen wei­ter­hin Unter­schei­dun­gen in bestimm­te The­men­fel­der, die dort bespro­chen wer­den. Es gibt Pod­casts, die sich mit Part­ner­schaft beschäf­ti­gen, wel­che die als Fokus Finanz­the­men bespre­chen oder sol­che, die es als Ziel haben, die Hörer ein­fach nur zu unter­hal­ten. Mit ande­ren Wor­ten, die Ziel­grup­pen, die dort ange­spro­chen wer­den, sind sehr spitz und bie­ten den Unter­neh­men die Mög­lich­keit, im Pod­cast-Umfeld Wer­bung ohne Streu­ver­lus­te auszuspielen.

#2 Ziel­grup­pen­ge­nau und auf die Bedürf­nis­se angepasst

Eine der größ­ten Stär­ken von Pod­casts ist es, dass diese sehr gezielt bestimm­te Inhal­te anspre­chen und the­ma­ti­sie­ren. Die Bedürf­nis­se der Ziel­grup­pe ste­hen hier­bei im Mit­tel­punkt. Eine dann dort zur The­ma­tik pas­send plat­zier­te Wer­bung wirkt als Mehr­wert für den Hörer und birgt enor­mes Akti­vie­rungs­po­ten­zi­al für die wer­be­trei­ben­den Unternehmen.

#3 Die Podcast-Community

Pod­casts erfreu­en sich meist einer fes­ten Hörer­schaft, die eine gewis­se Ver­bun­den­heit und Ver­trau­en mit dem Pod­cas­ter auf­wei­sen. Durch den akti­ven Aus­tausch und die Inter­ak­ti­on über das dort bespro­che­ne Thema kann Wer­bung natür­lich ein­flie­ßen. Denn auch der Pod­cas­ter fühlt sich ver­pflich­tet und wird genau abwä­gen, wel­che Wer­bung er als sinn­voll erach­tet und einen Mehr­wert für seine Com­mu­ni­ty bie­tet. Pod­cast-Wer­bung zu kau­fen bedeu­tet, ein Paket aus tie­fem Ver­trau­en in einer star­ken und fes­ten Com­mu­ni­ty eben­falls zu erhalten.

Hohe Auf­merk­sam­keit, immer und überall

#4 Wer­be­mög­lich­keit, die für Auf­merk­sam­keit sorgt

Im Ver­gleich zu ande­ren Medi­en pas­siert der Kon­sum von Pod­casts mit vol­ler Auf­merk­sam­keit. Die Hörer ver­fol­gen die Inhal­te aktiv und eben­so die Wer­bung, die dort aus­ge­spielt wird. Das ist ein wei­te­rer Plus­punkt für Pod­cast-Wer­bung. Eben­falls kann durch die Show­no­tes zusätz­lich Auf­merk­sam­keit für das Unter­neh­men gene­riert wer­den, indem man dort den Link der Web­site positioniert.

#5 Stets präsent

Im Ver­gleich zu vie­len dyna­mi­schen Wer­be­an­zei­gen auf Platt­for­men wie You­Tube oder Insta­gram ist Pod­cast-Wer­bung lang­le­big. Ist eine Pod­cast-Folge ein­mal online gestellt, ver­bleibt sie dort Mona­te oder Jahre und ist jeder­zeit on-demand abruf­bar. Außer­dem wer­den Pod­casts über­wie­gend mobil genutzt. 70 Pro­zent hören ihre Pod­casts via Smart­pho­ne. Pod­cast-Wer­bung kann somit immer und über­all aus­ge­strahlt werden.

#6 Pod­cast-Wer­bung, die inno­va­tiv ist

Pod­cast-Wer­bung ist ein jun­ges Feld der Wer­bung und bie­tet daher eine große Spiel­wie­se an krea­ti­ven Wer­be­for­men, die es zu ent­de­cken bzw. zu schaf­fen gilt. Man kann sowohl sprach­lich mit der Stim­me und dem Ton expe­ri­men­tie­ren, als auch mit der struk­tu­rel­len und inhalt­li­chen Auf­be­rei­tung. Dabei ist der Pod­cas­ter der­je­ni­ge, der krea­ti­ve Lösun­gen gemein­sam mit dem Kun­den erar­bei­ten kann. Es ist zum Bei­spiel mög­lich, den Pod­cas­ter in eine Inter­ak­ti­on oder in eine Inter­view-Situa­ti­on zu inte­grie­ren und somit das zu bewer­ben­de Pro­dukt authen­tisch und leb­haft in den Pod­cast einzufügen.

Pod­cast-WEr­bung – ein­fach und authentisch

#7 Gro­ßer Nut­zen mit wenig Aufwand

Durch die im vor­he­ri­gen Punkt beschrie­be­nen viel­fäl­ti­gen Wer­be­for­men hält Pod­cast-Wer­bung einen wei­te­ren Trumpf. Mit wenig Auf­wand, im Ver­gleich zu ande­ren Medi­en, wird durch den Pod­cas­ter schnell eine sehr authen­ti­sche Wer­be­bot­schaft pro­du­ziert. Hier wird der Wer­be­text ein­fach selbst durch den Pod­cas­ter ein­ge­spro­chen (host-read). Ganz nach der Devi­se: Ein­fach und authen­tisch muss es sein.

#8 Mar­ken­bil­dung und Sichtbarkeit

Der Wer­be­trei­ben­de kann durch Pod­cast-Wer­bung schnell hoch­wer­ti­ge Leads und Kun­den gene­rie­ren. Ein wei­te­rer posi­ti­ver Neben­ef­fekt ist die davon pro­fi­tie­ren­de Mar­ken­bil­dung im Ziel­grup­pen-Umfeld. Durch das geziel­te Con­tent-Mar­ke­ting mit hoch­wer­ti­gem und rele­van­ten Con­tent wird die Marke als ver­trau­ens­wür­dig wahr­ge­nom­men. Die Emp­feh­lung des Pod­cas­ter wirkt meist Wun­der bei der Akti­vie­rung. Das in Pod­cast-Wer­bung ein­ge­setz­te Bud­get zahlt lang­fris­tig auf das Bran­ding ein und ist von unschätz­ba­rem Wert.

#9 Wer­bung mit hoher Akzeptanz

Einer der wohl wich­tigs­ten Vor­tei­le von Pod­cast-Wer­bung ist die sehr hohe Wer­be­ak­zep­tanz. Dem­zu­fol­ge akzep­tie­ren 82 Pro­zent der Hörer Wer­bung in Pod­casts, wenn sie dadurch wei­ter­hin kos­ten­los auf die Inhal­te zugrei­fen kön­nen. Ande­re emp­fin­den Wer­bung im Pod­cast-Umfeld sogar als einen Mehr­wert, da er auf die Ziel­grup­pe und deren Inter­es­sen zuge­schnit­ten ist. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie in unse­rem Blog-Arti­kel “Pod­cast-Ziel­grup­pen – so wer­den sie genutzt”.

#10 Pod­casts lie­gen im Trend

Pod­casts befin­den sich nun am Anfang des Wachs­tums, jedoch gehen die Nut­zer­zah­len bereits steil berg­auf. Die­sen Trend hat die Coro­na­kri­se posi­tiv ver­stärkt. Nun gilt es, auf die­sen Zug mit auf­zu­sprin­gen und den Mehr­wert als Wer­be­trei­ben­der zu erkennen.

Kreise_Blog_Redakteure_2021_JMarks