Stu­die: Radio­hö­ren im Auto wei­ter voll im Trend

Radio­hö­ren im Auto ist wei­ter­hin voll im Trend! Eine Stu­die des For­schungs­in­sti­tuts Edi­son Rese­arch zeigt, dass Radio welt­weit wei­ter­hin die belieb­tes­te Quel­le für Audio-Kon­sum im Auto ist. Lesen Sie wei­te­re Ergeb­nis­se der Stu­die im aus­führ­li­che­ren Blog-Artikel.

Beitragsbild zum Artikel "Studie: Radiohören im Auto weiter voll im Trend"

Quel­le: Unsplash von Samue­le Erri­co Pic­ca­ri­ni (modi­fi­ziert durch STUDIO GONG)

Das Auto ist der zen­tra­le Ort für mobi­le Audionutzung

Ins Auto setz­ten, anschnal­len und das Auto­ra­dio ein­schal­ten – damit beginnt für viele von uns mor­gens der Arbeits­tag. Auto­fah­ren ist damit, über alle Ziel­grup­pen hin­weg, die meist­ge­nutz­te Gele­gen­heit für mobi­le Radio­nut­zung. Das Auto ist nach wie vor der belieb­tes­te Ort zum Radio­hö­ren, das wird in der Stu­die von Edi­son Rese­arch erneut bestä­tigt. Von den Befrag­ten geben 83 Pro­zent an, Radio im Auto zu hören. Die Radio­nut­zung zu Hause (78 Pro­zent) und bei der Arbeit (45 Pro­zent) lie­gen darunter.

Radio belieb­ter als ande­re Audio-Quellen

Den Stu­di­en­ergeb­nis­sen zufol­ge, gaben 45 Pro­zent der deut­schen Auto­fah­rer an, im Auto häu­fig Radio zu hören. Es fol­gen die Nut­zung von Online-Musik-Strea­ming-Diens­ten mit 20 Pro­zent und das Hören von CDs mit 13 Pro­zent. Der Kon­sum von Audio­in­hal­ten unter­wegs über das Radio ist dem­nach äußerst beliebt. Eine klare Mehr­heit (77 Pro­zent) der Nut­zer stimmt der Aus­sa­ge “Radio bie­tet ein bes­se­res Hör­erleb­nis im Auto als ande­re Arten von Audio­quel­len” zu. Wei­ter­hin sind den Auto­fah­rern die Nach­rich­ten und aktu­el­len Infor­ma­tio­nen im Radio sehr wich­tig. Sie wer­den von 75 Pro­zent der Befrag­ten als Haupt­grund für das Radio­hö­ren ange­ge­ben. Die Mög­lich­keit, ihre Lieb­lings­songs zu hören, folgt mit 41 Prozent.

Auto­ra­dio als Seri­en­aus­stat­tung ist Auto­fah­ren wichtig

Für die deut­schen Auto­fah­rer gehört ein ter­res­tri­sches Radio zur Seri­en­aus­stat­tung ihres Fahr­zeugs. Fast alle Befrag­ten (91 Pro­zent) sind die­ser Mei­nung. Außer­dem spielt die werk­sei­ti­ge Aus­stat­tung mit einem Auto­ra­dio eine wich­ti­ge Rolle bei der Kauf­ent­schei­dung pro Neu­fahr­zeug. 81 Pro­zent der poten­zi­el­len Auto­käu­fer in Deutsch­land geben an, dass sie ein Fahr­zeug mit ein­ge­bau­tem Radio eher kau­fen bzw. lea­sen würden.

Was Auto­fah­rern Beim Radio­hö­ren im Auto noch wich­tig ist

  • Für mehr als die Hälf­te der befrag­ten deut­schen Auto­fah­rern sind Mehr­wert-Funk­tio­nen moder­ner Auto­ra­di­os, wie zum Bei­spiel die Bereit­stel­lung von Zusatz­in­for­ma­tio­nen zu Inhal­ten und die Mög­lich­keit, über Sprach­steue­rung nach Radio­sen­dern zu suchen, wichtig.
  • Neben dem seri­en­mä­ßig ein­ge­bau­ten Auto­ra­dio ist den Nut­zern vor allem auch das Vor­han­den­sein von USB-Anschlüs­sen (83 Pro­zent) und die Ver­füg­bar­keit von Blue­tooth (82 Pro­zent) beson­ders wich­tig. Erst danach ran­gie­ren die Smart­pho­ne-Schnitt­stel­len wie Android Auto und Apple CarPlay.
  • Eine klare Mehr­heit der Befrag­ten will nicht zusätz­lich für Audio­in­hal­te im Auto bezah­len. 86 Pro­zent sagen, es sei wich­tig, dass Radio wei­ter­hin kos­ten­los gehört wer­den kann, wie es der­zeit über ana­lo­ge und digitale Radio­tu­ner mög­lich ist.

Fazit

Zusam­men­fas­send lässt sich sagen, wenn Sie jetzt in Ihr Auto stei­gen und das Radio anschal­ten, dann befin­den Sie sich in guter Gesell­schaft. Denn das Radio ist wei­ter­hin die belieb­tes­te und meist­ge­nutz­te Quel­le für den Audio-Kon­sum im Auto.

Mehr Infor­ma­tio­nen zur Stu­die fin­den Sie direkt beim For­schungs­in­sti­tut Edi­son Rese­arch.

Michael Reuter