Audio­trend: Das Zeit­al­ter von “Voice 3.0” beginnt

Voice wächst und wächst und ist im deut­schen Main­stream ange­kom­men. Ein wei­te­res sta­bi­les und kon­ti­nu­ier­li­ches Wachs­tum in der Nut­zung von Smart Spea­kern wird durch die Stu­die “The Age of Voice 3.0” bestä­tigt. Was der Beginn des Zeit­al­ter “Voice” für alle Markt­teil­neh­mer bedeu­tet, fin­den Sie im Folgenden.

Beitragsbild zum Artikel "Voice-Audiotrend: Das Zeitalter von Voice beginnt"

Quel­le: Unsplash von Ivan Bandura

Jeder zwei­te deut­sche nutzt voice assistants 

Die Pan­de­mie hat in vie­len Berei­chen für ein ver­än­der­tes Nut­zungs­ver­hal­ten gesorgt. Infol­ge­des­sen wurde Trends in man­chen Tei­len beschleu­nigt, so auch bei der sprach­ge­steu­er­ten Nut­zung von Smart Spea­kern. Mitt­ler­wei­le zäh­len 52 % der deut­schen Onliner zu den akti­ven Nut­zern von Smart Assistents. Bis Ende des Jah­res wird diese Zahl vor­aus­sicht­lich auf 60 % steigen.

Grafik "Nutzung Voice Assistants"

Quel­le: The Age of Voice 3.0 – OMD

Mehr Smart Spea­ker pro Haushalt

Seit Coro­na arbei­te­ten schlag­ar­tig immer mehr Men­schen im Home-Office. Und dort sind die Smart Spea­ker zu fin­den. Dem­entspre­chend wurde auch zu Hause ver­mehrt auf die Smart Spea­ker zuge­grif­fen und viele erfreu­en sich zuneh­mend an den Vor­tei­len der sprach­ge­steu­er­ten Gerä­ten. Mitt­ler­wei­le sind durch­schnitt­lich 2,4 Smart Assi­stants in deut­schen Haus­hal­ten zu fin­den. Ten­denz steigend!

Grafik "Smart Speaker: Besitz im Haushalt"

Quel­le: The Age of Voice 3.0 – OMD

Deutsch­land sucht per Voice 

Wenn man sich alle Such­an­fra­gen in Deutsch­land anschaut, sind bereits 19 % via Voice Assi­stant gestellt. Und wer schon ein­mal über Voice Infor­ma­tio­nen gesucht hat, setzt auch zukünf­tig bei jeder drit­ten Such­an­fra­ge Voice Assi­stants ein. Hier lässt sich beob­ach­ten: Umso öfter man die Such­an­fra­ge über Spra­che nutzt, umso häu­fi­ger nutzt man diese Ein­ga­be­form auch in Zukunft. Der Umgang mit sprach­ge­steu­er­ten Gerä­ten wird also immer rou­ti­nier­ter und hat den Ein­zug in den All­tag der Men­schen erfolg­reich gemeistert.

Grafik "Nutzungsfrequenz von Voice Search"

Quel­le: Web­site OMD

Sprach­steue­rung ist im All­tag angekommen

Die OMD-Stu­die “The Age of Voice 3.0” hat fest­ge­stellt, dass sowohl die iden­ti­fi­zier­ten Inten­siv­nut­zer als auch die Gele­gen­heits­nut­zer von Smart Spea­kern diese als einen fes­ten Bestand­teil in ihrem Leben bezeich­nen. Inter­es­sant ist, dass beson­ders die Zah­len im Bereich der Gele­gen­heits­nut­zer von 2018 bis 2021 gestie­gen ist. Folg­lich bezeich­nen 15 % mehr Gele­gen­heits­nut­zer Voice Assis­ten­ten im Jahr 2021 als Tagesbegleiter.

Grafik "Voice Assistent ist ein fester Bestandteil im Alltag"

Quel­le: The Age of Voice 3.0 – OMD

Belieb­tes­ter Smart Assi­stant in Deutsch­land heißt Alexa 

Wel­cher Smart Spea­ker ist in Deutsch­land die erste Wahl? Ein­deu­tig Alexa, denn ganze 65 % kann der Smart Spea­ker von Ama­zon auf sich ver­ei­nen. Dane­ben wer­den noch der Goog­le Assi­stant und Siri von Apple am meis­ten eingesetzt.

Grafik "Hauptsächlich genutzte Smart Speaker"

Quel­le: The Age of Voice 3.0 – OMD

Die häu­figs­ten Nutzungsszenarien

Sehr erfreu­lich für die Radio­bran­che ist, dass “Radio hören” beim belieb­tes­ten Smart Spea­ker in den täg­li­chen Nut­zungs­sze­na­ri­en ganz vorne steht.

Grafik "Top 5 hauptsächlich genutzte Funktionen"

Quel­le: The Age of Voice 3.0 – OMD

Dem­nach hören 44 % via Ama­zon Alexa Radio­an­ge­bo­te, gefolgt von 41 %, die Musik strea­men. Von 36 % wird der Sprach­as­sis­tent genutzt, um das aktu­el­le Wet­ter abzu­ru­fen und 35 % stel­len sich damit einen Wecker.

Voice spricht die Hörer an – Wer­be­wir­kung wird verstärkt

In Bezug auf die Wer­be­wir­kung lässt sich fest­stel­len:  56 % aller Men­schen, die Spra­che zur Suche via Smart Spea­ker ein­set­zen, las­sen sich von gehör­ter Wer­bung zur wei­te­ren Infor­ma­ti­ons­su­che anregen.

Grafik "Informationssuche via Voice nach Werbemittelkontakt"

Quel­le: Web­site OMD

Spra­che ist also ein star­ker Rück­ka­nal für Mar­ke­ting. Jeder Drit­te nutzt regel­mä­ßig sprach­ge­steu­er­te Spea­ker (36 %) und sucht min­des­tens gele­gent­lich auf­grund eines Wer­be­mit­tel­kon­tak­tes nach wei­te­ren Infos. Mehr als jeder Zwei­te (56 %) lässt sich durch Wer­bung zur Infor­ma­ti­ons­su­che über Voice akti­vie­ren. In ganz Deutsch­land sucht fast jeder Sechs­te min­des­tens gele­gent­lich (16 %) nach einem Wer­be­mit­tel­kon­takt, akti­vier­bar ist jeder Vier­te (28 %).

Kun­den­an­spra­che: direkt & intim im Wohnzimmer 

Meis­tens suchen Men­schen nach Infor­ma­tio­nen und Wis­sensthe­men via Smart Spea­ker. 72 % machen das von zu Hause aus, also ten­den­zi­ell allei­ne und in ihrer inti­men Umge­bung. Für Wer­be­trei­ben­de kann man hier eine klare Bot­schaft ablei­ten: Bauen sie eine freund­schaft­li­che Bezie­hung auf und ver­zich­ten sie auf plum­pe Wer­be­bot­schaf­ten. Hier ist Fin­ger­spit­zen­ge­fühl gefragt.

Grafik "Zeitpunkt der Informationssuche via Voice nach Werbemittelkontakt"

Quel­le: Web­site OMD

Hand­lungs­emp­feh­lun­gen für Marken

  1. Mar­ken müs­sen die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (SEO) auf Smart Spea­ker ausweiten:
    Wenn Mar­ken auch zukünf­tig gefun­den wer­den wol­len, müs­sen sie auch auf den Smart Spea­kern vorkommen.
  2. Voice-Expe­ri­ence – Der Nut­zer steht im Mittelpunkt:
    Nicht zu kom­pli­ziert, denn “Keep it simp­le” ist auch hier die Devi­se. Ver­knüp­fe die rich­ti­gen Bedürf­nis­se mit ein­fa­cher Experience.
  3. Die Wahl des Sys­tems bestimmt Werbeausrichtung:
    Alexa → Enter­tain­ment nahe Expe­ri­ence (zu Hause)
    Goog­le oder Siri → Suche und Ori­en­tie­rung (out of Home)
  4. Mar­ken­stär­ke sorgt für mehr Vertrauen:
    Es ist nach wie vor sehr wich­tig, ver­ant­wor­tungs­voll mit den Daten und der Pri­vat­sphä­re der Hörer umzu­ge­hen. Bekann­te Mar­ken wir­ken, wenn es um Wer­bung über Smart Spea­ker geht, beson­ders vertrauensvoll.

Hand­lungs­emp­feh­lung für Radiosender

Für Radio­sen­der gibt es eben­falls die klare Hand­lungs­emp­feh­lung, auf den Smart Spea­kern prä­sent zu sein. Bei­spiels­wei­se sorgt ein eige­ner Skill dafür, dass die Hörer auch in Zukunft ihren Lieb­lings­ra­dio­sen­der via Smart Spea­ker suchen und hören kön­nen. Auch die Wer­be­wirt­schaft ent­deckt Voice immer mehr für sich und hat erkannt, dass sie dort sein muss, wo sich ihre Ziel­grup­pe auf­hält. Durch die Umset­zung inno­va­ti­ver Kon­zep­te gemein­sam mit bekann­ten Mar­ken kann man hier als Pio­nier den Markt als ers­ter beset­zen und die Vor­tei­le für sich nutzen!

Haben wir Sie neu­gie­rig auf das Thema “Voice” gemacht? Lesen Sie auch unse­re bis­he­ri­gen Blog-Arti­kel und for­dern Sie die kos­ten­lo­se Stu­die “The Age of Voice 3.0” bei Wake­word an.

Kreise_Blog_Redakteure_2021_JMarks