Warum Sie auf Wer­bung im Radio set­zen soll­ten

In unse­ren Blog-Arti­keln haben wir immer wie­der die große Bedeu­tung von Radio­wer­bung her­vor­ge­ho­ben. Als Radio­ver­mark­ter ist das natür­lich unse­re Auf­ga­be. Aber was sind denn eigent­lich die schla­gen­den Argu­men­te für Wer­bung im Radio? Das haben wir heute auf einen Blick für Sie zusam­men­ge­fasst.

Beitragsbild Radiowerbung

Zah­len & Fak­ten der Radio­welt

Bei Radio­wer­bung ist die Ziel­grup­pen­ge­nau­ig­keit ein wich­ti­ger Plus­punkt, denn Hörer­grup­pen sind vor­her­seh­bar. So hören zum Bei­spiel gera­de Fami­li­en oft wochen­tags zwi­schen 6 und 8 Uhr Radio und am Wochen­en­de zwi­schen 8 und 11 Uhr. Es ist die typi­sche Zeit, um sich für den Kin­der­gar­ten, die Schu­le oder Arbeit fer­tig zu machen. Auch wann Sie bei­spiels­wei­se am bes­ten junge Erwach­se­ne errei­chen, ist klar: Näm­lich eher am Abend, da sich dann das Pro­gramm­for­mat im Radio mehr auf sie ein­stellt. Zudem bie­ten wir viele Sen­der, die spe­zi­fi­sche Ziel­grup­pen anbie­ten – Rock- oder Schla­ger­for­ma­te, aber auch Sen­der für alter­na­ti­ven Musik­ge­schmack.
Kurz um, mit Radio­wer­bung errei­chen Sie Ihre Ziel­grup­pe mit mini­ma­len Streu­ver­lus­ten.

Dar­über hin­aus spricht die hohe Reich­wei­te deut­lich für Radio, denn Radio zählt zu den am meist genutz­ten Medi­en. 78 % der deut­schen ab 10 Jah­ren schal­ten täg­lich das Radio ein. Dabei ist es egal, um wie viel Uhr oder ob über das tra­di­tio­nel­le UKW-Radio, das Smart­pho­ne oder über den Smartspea­ker. Mit die­sen 78 % ist die Nut­zung über­durch­schnitt­lich hoch und schlägt die Fern­seh­nut­zung um Län­gen. Radio ist also eines der bestän­di­gen Mas­sen­me­di­en in Deutsch­land und damit das Medi­um der Wahl, wenn schnell große Mas­sen ange­spro­chen wer­den sol­len. Durch die hohen Reich­wei­ten – wel­che Sie für unse­re Sen­der bei Stu­di­en & Medi­en ein­se­hen kön­nen – ergibt sich ein nied­ri­ger Tau­sen­der­kon­takt­preis. Dar­aus ent­steht letzt­end­lich ein unschlag­ba­res Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis.

Radio­wer­bung – Hören statt Sehen

Wer­bung im Radio lebt unter ande­rem durch unver­kenn­ba­re Ele­men­te. Dabei sind Sound­lo­gos ganz vorne dabei. Durch diese ver­bin­det der Hörer auto­ma­tisch eine Melo­die mit Ihrem Pro­dukt bzw. Ihrer Marke. Wich­tig ist es also, dass der Hörer posi­ti­ve Aspek­te mit Ihrem Unter­neh­men ver­bin­det, was zusätz­lich durch Musik, Stim­me und Geräu­sche unter­stützt wird.

Dar­über hin­aus ist es gut zu wis­sen, dass Kauf­ent­schei­dun­gen fast immer mit Emo­tio­nen ver­bun­den sind. Das heißt, Ihre Wer­bung soll­te beim poten­zi­el­len Käu­fer posi­ti­ve Emo­tio­nen wecken und somit die Kauf­lust anre­gen. Im Lokal­ra­dio­be­reich ist die Regio­na­li­tät und Ver­traut­heit ein zusätz­li­cher Fak­tor, wel­cher die Kauf­lust stei­gert. Denn diese Gefüh­le über­tra­gen sich auch auf die Wer­be­bot­schaf­ten.

Fazit

Radio­wer­bung ist nach wie vor ein ech­ter All­roun­der. Sie kön­nen ziel­grup­pen­spe­zi­fisch Wer­bung schal­ten, ohne signi­fi­kan­te Streu­ver­lus­te zu haben. Radio ist mobil – denn egal, ob zu Hause, im Auto oder auf der Arbeit – es ist immer dabei. Mit der hohen Reich­wei­te und der schnel­len und fle­xi­blen Wer­be­schal­tung errei­chen Sie einen nied­ri­gen TKP und rei­bungs­lo­se Abläu­fe.

Möch­ten Sie mehr zu die­sem Thema lesen? Dann hat more-mar­ke­ting noch ein paar wei­te­re gute Grün­de für Sie.

Sie sind spä­tes­tens jetzt von Radio­wer­bung über­zeugt? Dann kon­tak­tie­ren Sie gerne unser Ver­kaufs­team für ein indi­vi­du­el­les Ange­bot und hören schon bald Ihre eige­ne Wer­bung im Radio!

Bild: Autor Michaela Nickel