35 Jahre GONG 96.3 – das Jubi­lä­um

35 Jahre GONG 96.3 – als einer der ers­ten Pri­vat­sen­der Deutsch­lands hat der Münch­ner Sen­der im Mai diese Marke geknackt. Wir bli­cken auf die Anfän­ge unse­res Sen­ders zurück und neh­men Sie mit!

Beitragsbild zum Artikel "35 Jahre GONG 96.3 - das Jubiläum"

Quel­le: pixabay.com von stux und freepik.com von freepik

Gong 96.3 im Über­blick

Schon nach kur­zer Zeit hat sich der Münch­ner Sen­der bei sei­ner Ziel­grup­pe der 14 – bis 49-Jäh­ri­gen zu einem der belieb­tes­ten Sen­der der Regi­on ent­wi­ckelt und diese Posi­ti­on nicht mehr ver­las­sen. Mit dem 24-Stun­den-Voll­pro­gramm, dem char­t­ori­en­tie­ren CHR-For­mat und den halb­stün­di­gen News, fes­selt der Sen­der seine Zuhö­rer.

Die Ent­wick­lung seit 1985

Der Start­schuss fiel am 24. Mai 1985 mit einem 24-Stun­den-Voll­pro­gramm und Hel­mut Mark­wort als ers­tem Geschäfts­füh­rer. Mit einer Mischung aus Pop und Rock, Lokal­nach­rich­ten und Quiz­sen­dun­gen am Tag sowie Hard Rock und Jazz am Abend war das Ange­bot von Anfang an sehr durch­dacht und abwechs­lungs­reich.

In den fol­gen­den Jah­ren gewann der Sen­der immer mehr an Bekannt­heit und Beliebt­heit. 1991 ent­schied man sich für einen Wech­sel des Musik­kon­zepts und sen­de­te ab da an ein Hit-Radio-For­mat. Eben­falls ab die­sem Zeit­punkt waren zwei neue Akteu­re teil der Radio­show “Lan­ge­mann und die Mor­gen­crew”. Die bekann­ten Come­di­an und Schau­spie­ler Micha­el “Bully” Her­big und Rick Kava­ni­an waren sowohl am Mikro­fon als auch im Hin­ter­grund – als Autoren – tätig.

35 Jahre GONG 96.3 – es gab eini­ge Mei­len­stei­ne ent­lang des Wegs. Seit Jah­ren ist das CHR-For­mat gepaart mit Sen­dun­gen wie bei­spiels­wei­se der “Mike Thiel Show” und “Mit GONG 96.3 in den Fei­er­abend” sowie Infor­ma­tio­nen zu aktu­el­len Aktio­nen und Events sehr erfolg­reich. Neben dem abwechs­lungs­rei­chen Pro­gramm­kon­zept geht das Team auch in ande­ren Berei­chen mit der Zeit. So haben sie im ver­gan­ge­nen Jahr ihre ers­ten bei­den Pod­casts pro­du­ziert. Dabei han­delt es sich zum einen um den Life­style Pod­cast “Wis­sen wie – mit Nata­lie” und den True-Crime Pod­cast “Mords­ge­schichtn”.

Seit Febru­ar die­ses Jah­res ist das ein­zig­ar­ti­ge  Wochen­end­for­mat “barba radio Show” mit Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger fes­ter Bestand­teil des Pro­gramms. Dabei plau­dert die char­man­te Mode­ra­to­rin und Enter­tai­ne­rin mit ihren pro­mi­nen­ten Gäs­ten über das Leben zwi­schen rotem Tep­pich und Eltern­abend.

Wir gra­tu­lie­ren unse­rem Part­ner­sen­der GONG 96.3 und freu­en uns auf eine wei­te­re lange und erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit.

Sie möch­ten mehr über GONG 96.3 erfah­ren oder live mit­hö­ren? Den Stream fin­den Sie auf der ent­spre­chen­den Web­site des Sen­ders. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auch auf unse­rem Steck­brief.

Bild: Autor Michaela Nickel