STUDIO GONG in Zei­ten der Krise

Gera­de in Zei­ten der Krise zeigt sich die Wich­tig­keit von Radio und Audio für den Zusam­men­halt in unse­rer Gesell­schaft. Radio unter­hält und infor­miert. Erfah­ren Sie, wie wir bei STUDIO GONG mit der Krise umge­hen.

Beitragsbild zum Artikel "STUDIO GONG in Zeiten der Krise"

Quel­le: Pixabay von geralt

Medi­en­nut­zung steigt enorm

Bereits jetzt lässt sich able­sen, dass der Medi­en­kon­sum in Deutsch­land, Euro­pa und der Welt deut­lich ansteigt. Das kommt allen Medi­en, die Con­tent lie­fern, zugu­te: Print, TV und auch Radio! Ein Blick in die Dash­boards der Strea­ming­ser­ver unse­rer Sen­der zeigt, dass unse­re Audio­an­ge­bo­te teil­wei­se mehr als 30 % über den bis­he­ri­gen Durch­schnitts­wer­ten genutzt wer­den. Dies ist ein klei­ner Grat­mes­ser, wie stark die Nach­fra­ge aktu­ell nach unse­ren Broad­cast- und Strea­ming­an­ge­bo­ten ist. Die Men­schen wol­len unter­hal­ten und vor allem dar­über infor­miert wer­den, was aktu­ell bei ihnen los ist. Dabei ist gera­de die Situa­ti­on im eige­nen loka­len Bereich von gro­ßem Inter­es­se, also der Bereich in dem unse­re Sen­der aktiv sind.

Krea­ti­vi­tät gera­de auch in der Krise

In der Krise erge­ben sich spon­tan tolle Aktio­nen, die auch die Soli­da­ri­tät, Zusam­men­halt und Ver­bun­den­heit mit ande­ren Län­dern zum Aus­druck brin­gen. Erwäh­nen möch­te ich die Akti­on „You’ll never walk alone“ aus den Nie­der­lan­den. Viele unse­rer Sen­der haben daran betei­ligt und zu einem Gän­se­h­aut­mo­ment am letz­ten Frei­tag­mor­gen gesorgt.

Krea­ti­vi­tät ist auch gefragt, wenn es um die Absa­ge vie­ler Events und Kon­zer­te geht. So spie­len eini­ge unse­rer Sen­der mitt­ler­wei­le abends legen­dä­re Live-Ses­si­ons, wie bei­spiels­wei­se Gong 96.3. Damit holen wir die Kon­zer­te ins eige­ne Wohn­zim­mer und schaf­fen damit ein ganz neues Hör­erleb­nis zu Hause.

Reich­wei­te steigt und die Pro­zes­se sind sta­bil

Diese Reich­wei­te stel­len wir natür­lich auch wei­ter­hin in den Dienst unse­rer Kun­den. Gerne sind wir – als STUDIO GONG oder zusam­men mit den krea­ti­ven Köp­fen in unse­ren Sen­dern – bereit, gemein­sam mit unse­ren Kun­den krea­ti­ve Lösun­gen zu erar­bei­ten. Dabei kön­nen Sie sicher sein, dass wir dabei die aktu­el­le Situa­ti­on sen­si­bel und ange­mes­sen berück­sich­ti­gen. Als Neben­ef­fekt pro­fi­tie­ren Sie auto­ma­tisch von der aktu­ell noch stär­ke­ren, sen­sa­tio­nel­len Reich­wei­te.

Wir als Ver­mark­ter haben wir uns bereits seit eini­ger Zeit mit der Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Pro­zes­se aus­ein­an­der­setzt. Bei­spiels­wei­se seien hier unse­re Pro­jek­te „Smart Crea­ti­ve –Motiv­tausch in Echt­zeit bei STUDIO GONG oder „audio­bays – STUDIO GONG führt Audio­spot Daten­bank in the cloud ein“ genannt. Diese Pro­jek­te waren alles Mosa­ik­stein­chen, die uns jetzt ent­ge­gen­kom­men, die Pro­zes­se rei­bungs­los – auch durch die aktu­ell schwe­re See – steu­ern zu kön­nen. Daher sind wir in der Lage, trotz aller Schwie­rig­kei­ten, kom­plett dezen­tral vom Home-Office aus, alle Pro­zes­se der Spot-Abwick­lung und der Buchungs­pro­zes­se zu gewähr­leis­ten. Unser gan­zes STUDIO GONG-Team setzt alle Kraft dafür ein, um unse­ren Kun­den mög­lichst den glei­chen Ser­vice zu bie­ten, den sie von uns gewohnt sind.

Fazit

Es wird sich in den nächs­ten Wochen her­aus­kris­tal­li­sie­ren, wel­che Fol­gen die Coro­na-Krise für die wirt­schaft­li­che Lage auch im Medi­en­be­reich hat. Chan­cen erken­nen und diese nut­zen ist wich­ti­ger denn je. Ich bin über­zeugt, dass wir alle gestärkt aus der aktu­el­len Situa­ti­on her­vor­ge­hen wer­den, wenn wir die rich­ti­gen Schlüs­se zie­hen und die rich­ti­gen Wei­chen stel­len. In die­sem Sinne: Blei­ben Sie gesund!

kreise_team_lang