Wie uns rich­ti­ge Atmung posi­tiv beein­flusst

Wir tun es stän­dig, ohne es rich­tig wahr­zu­neh­men. Wir atmen ein, wir atmen aus, selbst­ver­ständ­lich und von allei­ne, ohne dem Gan­zen viel Beach­tung zu schen­ken. Dabei kann unser Kör­per und auch beson­ders unse­re Ner­ven von einer bewuss­te­ren Atmung enorm pro­fi­tie­ren. Pro­bie­ren Sie es doch ein­mal aus. Hier kommt die Anlei­tung, wie man sich sel­ber beru­hi­gen und neue Ener­gie schöp­fen kann.

happiness-1866081

So funk­tio­niert die 4–7-8-Atmung

  • Die Zun­gen­spit­ze berührt die Erhö­hung direkt hin­ter den Vor­der­zäh­nen.
  • Die kom­plet­te Atem­luft geräusch­voll durch den Mund aus­at­men.
  • Den Mund schlie­ßen und durch die Nase ein­at­men, dabei inner­lich bis 4 zäh­len.
  • Den Atem anhal­ten, dabei inner­lich bis 7 zäh­len.
  • Die kom­plet­te Atem­luft geräusch­voll durch den Mund aus­at­men, dabei inner­lich bis 8 zäh­len.
  • Diese Atem­tech­nik vier­mal durch­füh­ren.

wes­halb wirkt die 4–7-8-Atmung so posi­tiv?

Der wich­tigs­te Teil der Übung ist, laut Exper­ten, das Anhal­ten des Atems: Es führt dazu, dass Sauer­stoff die Lun­gen füllt und dann durch den Kör­per zir­ku­liert. Die Folge die­ser Atem­tech­nik ist, dass sich der gesam­te Orga­nis­mus ent­spannt.

Gera­de in der doch oft­mals stres­si­gen Vor­weih­nachts­zeit das bewähr­te Mit­tel, um sich nach einem stres­si­gen Ein­kaufs­bum­mel wie­der ent­span­nen zu kön­nen.

Ich hoffe auch Ihnen ist mein ulti­ma­ti­ver Weih­nachts­zeit-Anti-Stress-Tipp eine Hilfe! ;o)

kreise_team_heidenreich

Pas­sen­de Arti­kel

Diese Tipps hel­fen Ihnen beim Ein­satz von GIFs Das GIF ist uns mitt­ler­wei­le allen bekannt – kei­ner kommt im Soci­al Media-Bereich mehr daran vor­bei. Gera­de für Unter­neh­men sind GIFs inter­es­sant, um …
Pod­­cast-Tipp: On the way to New Work Pod­cast ist eines der gro­ßen The­men in der Dis­kus­si­on um den aktu­el­len Audio-Boom. Auch viele von unse­ren Sen­der wer­keln der­zeit an inter­es­san­ten Ansä…
Faul­heit über­win­den – Es braucht nur 1 Minu­te… “Mor­gen erle­di­ge ich das oder fange ich damit an!” – Ja, ja und dann ist doch wie­der nichts geschafft. Die Faul­heit sitzt tief in unse­ren Köp­fen und s…
Früh­stück – ja oder nein? Nach dem Auf­ste­hen bitte ein­mal Spie­gelei mit Speck, ein Mar­me­la­den­bröt­chen oder doch nur eine Tasse Kaf­fee? So unter­schied­lich früh­stü­cken die Mensch…