Brand Love Report 2022 – Key Facts

Der Brand Love Report 2022 ist online und zeigt, wie wich­tig der Mar­ken­auf­bau ist. Beson­ders die sich stän­dig ver­än­dern­de Social Media-Land­schaft stellt eine neue Her­aus­for­de­rung für die Mar­ken dar. Die wich­tigs­ten Fak­ten aus dem Report fin­den Sie in die­sem Artikel.

Beitragsbild zum Artikel "Brand Love Report 2022 - Key Facts"

Quel­le: Web­site talkwalker.com

Brand Love Report 2022

1.500 Mar­ken, 20 Bran­chen, 8 Märk­te, 2,6 Mil­lio­nen Kon­ver­sa­tio­nen, all das steckt in dem Brand Love Report 2022 von Hootsui­te in Zusam­men­ar­beit mit Talkwalker’s Con­su­mer Intel­li­gence Acce­le­ra­ti­on Plat­form. Ana­ly­siert wurde dazu die gesam­te Ver­brau­cher­stim­mung anhand von umfas­sen­den inter­nen und exter­nen Quel­len (Social Media und Reviews).

Alle Love Brands ver­eint eine Sache

Die aus dem Report her­vor­ge­hen­den 50 Love Brands haben schließ­lich eine Sache gemein­sam: Alle posi­tio­nie­ren sich klar für das Thema “Nach­hal­tig­keit”. Sie sind dabei sogar Vor­rei­ter in Bezug auf öko­lo­gi­sche, sozia­le und öko­no­mi­sche Nachhaltigkeit.

Öko­lo­gie:
Es ist sehr wich­tig, als Marke über die eige­nen öko­lo­gi­schen Bemü­hun­gen zu spre­chen. Wel­chen CO₂-Fuß­ab­druck hin­ter­lässt das Unter­neh­men bei­spiels­wei­se oder wo wird sich in Form von Umwelt­pro­jek­ten engagiert.

Sozia­le Verantwortung:
Das Wohl der Ange­stell­ten steht hier im Vor­der­grund. Was bie­tet die Firma in Bezug auf Arbeits­be­din­gun­gen, Diver­si­tät, Gleich­be­rech­ti­gung und Entlohnung.

Öko­no­mi­sche Nachhaltigkeit:
Fra­gen zu nach­hal­ti­ger Unter­neh­mens­stra­te­gie und Auf­bau von Geschäfts­pro­zes­sen, wel­che lang­fris­tig unse­rem Pla­ne­ten nicht schaden.

Warum ist Nach­hal­tig­keit ein gro­ßes Thema

Die Pan­de­mie hat die Kon­su­men­ten nach­hal­tig ver­än­dert, sodass die “alten” Mar­ke­ting­re­geln nicht mehr ganz zutref­fend sind. In den fol­gen­den Gra­fi­ken* fin­den Sie eini­ge Grün­de dafür:

Grafik 1 "Die Beziehung zwischen Verbraucher und Marke entwickelt sich weiter"

Die Bezie­hung zwi­schen Ver­brau­cher und Marke ent­wi­ckelt sich weiter”

Grafik 2 "Die Verbraucher ändern sich"

Die Ver­brau­cher ändern sich”

Die Para­me­ter, auf wel­chen Kauf­ent­schei­dun­gen getrof­fen wer­den, sind immer viel­schich­ti­ger und teil­wei­se wider­sprüch­lich. Brands müs­sen also immer kom­ple­xe­ren Ansprü­che gerecht wer­den. Es gilt einer­seits den Kun­den ein indi­vi­du­el­les Ein­kaufs­er­leb­nis zu berei­ten und ande­rer­seits, als Unter­neh­men nach­hal­tig zu agie­ren und die Welt zu verbessern.

Grafik 3 "Der neue Verbraucher: Ambivalente Erwartungen und komplexe Ansprüche"

Der neue Ver­brau­cher: Ambi­va­len­te Erwar­tun­gen und kom­ple­xe Ansprüche”

Was bedeu­tet es, eine belieb­te Marke in Social Media zu sein?

Folg­lich stellt sich natür­lich die Frage, wie kön­nen Mar­ken nun Brand Love auf­bau­en? Wie ste­chen sie aus der Masse her­aus und schaf­fen lang­fris­tig eine ver­trau­ens­vol­le Bezie­hung zu ihren Konsumenten?

Um die Ant­wor­ten dar­auf zu erhal­ten, muss man sich, wie Talk­wal­ker es gemacht hat, direkt das Ver­brau­cher­ver­hal­ten anse­hen. Die Ana­ly­se zeigt, dass es drei Fak­to­ren gibt, die für Mar­ken­lie­be am wich­tigs­ten sind: Lei­den­schaft, Ver­trau­en und Kundenzufriedenheit.

Lei­den­schaft:
Eine star­ke Ver­bin­dung ent­steht dann, wenn Lei­den­schaft geweckt wird und die Werte übereinstimmen.

Das bin ich, dafür stehe ich und diese Marke spie­gelt das wider”.

Ver­trau­en:
Es reicht nicht mehr aus, Mar­ken­wer­te zu trans­por­tie­ren. Denn Kun­den ver­lan­gen nach Mar­ken, die ihre Über­zeu­gun­gen leben, sozia­le Anlie­gen ver­fol­gen und die Welt ver­bes­sern. Beson­ders für die Genera­ti­on Z ist Ver­trau­en zur Marke sehr wich­tig. 85 Pro­zent sagen, dass Ver­trau­en ein essen­zi­el­ler Punkt für eine Kauf­ent­schei­dung darstellt.

Kun­den­zu­frie­den­heit:
Der Auf­bau eines per­sön­li­chen digi­ta­len Erleb­nis­ses beim Ein­kauf hilft dabei, sich von ande­ren Mar­ken abzu­he­ben. Gera­de durch die Pan­de­mie nimmt der Trend zum E‑Commerce wei­ter zu.

Von Mar­ken wird also erwar­tet, dass sie emo­tio­na­le Erleb­nis­se lie­fern, nach ihren Über­zeu­gun­gen han­deln und mit dem Kon­su­men­ten die glei­chen Werte teilen.

Wie funk­tio­niert der Auf­bau von Markenliebe?

Mar­ken spre­chen ihre Kun­den über Social Media an, weil das der direk­te Weg ist, um in den Kon­takt zu kom­men. Grund­sätz­lich kann man sagen, dass jede Marke das Poten­zi­al hat, eine belieb­te Marke zu wer­den. Aller­dings schnei­den Mar­ken aus der Bran­che “Beau­ty und Mode” im Ver­gleich am bes­ten ab. Sie machen 50 Pro­zent der belieb­tes­ten Mar­ken des Brand Love Reports 2022 aus. Hier kann man also das meis­te für sei­nen zukünf­ti­gen Mar­kener­folg lernen.

Grafik 4 "Jede Marke kann eine beliebte Marke werden"

Jede Marke kann eine belieb­te Marke werden”

Kos­me­tik- und Mode­mar­ken lie­fern, was Kun­den wollen

In die­ser Bran­che ist beson­ders auf­fäl­lig, dass sehr trans­pa­rent und offen mit den The­men öko­lo­gi­scher und sozia­ler Nach­hal­tig­keit umge­gan­gen wird. Der geziel­te Ein­satz die­ser The­men in der Kom­mu­ni­ka­ti­on zahlt sich aus und stößt welt­weit auf hohe Reso­nanz. Die fol­gen­den vier Punk­te sind her­vor­zu­he­ben und bie­ten ein Bei­spiel, an dem man sich ori­en­tie­ren sollte.

Grafik 5 "Kosmetik- und Mode-Marken - eine vorbildliche Branche"

Kos­me­tik- und Mode-Mar­ken – eine vor­bild­li­che Branche”

TOP 3 der belieb­tes­ten Marken

Top 1:
Asics – ein gesun­der Geist in einem gesun­den Körper

Die Marke inves­tiert viel in sozia­le, öko­lo­gi­sche und wirt­schaft­li­che Nach­hal­tig­keit. Zum einen pflanzt Asics für jeden über die Web­site aus­ge­ge­be­nen $ ein Baum (in Kol­la­bo­ra­ti­on mit One Tree Plan­ted). Zum ande­ren zielt das neue Pro­gramm “Move­ment for Mind” auf Men­schen aller Fit­ness-Levels ab und soll die psy­chi­sche Gesund­heit posi­tiv beeinflussen.

Top 2:
Illy – fami­li­en­geführ­tes Kaffeeunternehmen

Das Pro­dukt Kaf­fee wird welt­weit mit am meis­ten gehan­delt und ist ein wert­vol­ler glo­ba­ler Roh­stoff. Illy ist ein Kaf­fee­un­ter­neh­men, das sich der Nach­hal­tig­keit über die eige­ne Sat­zung ver­pflich­tet hat. Ein Ziel ist es, bis nächs­tes Jahr CO₂-neu­tral am Markt zu agie­ren. Viel posi­ti­ves Feed­back erhält die Marke auch zu “Illy Art Collec­tion”. Die Firma hat eine eige­nen Kunst­samm­lung und arbei­te­te bereits mit vie­len renom­mier­ten Künst­lern zusam­men, das für Gesprächs­stoff in den sozia­len Medi­en sorgte.

Top 3:
Color­bar Cos­me­tics – setzt neue Maßstäbe

Durch die Zusam­men­ar­beit mit ver­schie­de­nen Influ­en­cern, die von ihren Fans geliebt wer­den, kann eine Marke viele posi­ti­ve Inter­ak­tio­nen ergat­tern. Dar­über hin­aus nutzt die Marke beson­ders You­Tube, um eine posi­ti­ve und emo­tio­na­le Bezie­hung zu ihrer Audi­ence auf­zu­bau­en. Um über die Werte zu spre­chen und diese zu plat­zie­ren, nutzt Color­bar Cos­me­tics ein eige­nes Kun­den­ma­ga­zin. Außer­dem fin­det man viel zu ISO-Zer­ti­fi­zie­run­gen der Pro­duk­te und Clean Beau­ty Versprechen.

Brand Love in Deutsch­land – Wel­che Mar­ken sind am beliebtesten?

Der Brand Love Report 2022 ent­hält auch eine Aus­wer­tung für Deutsch­land, Öster­reich und Schweiz, was so eini­ge unter Ihnen inter­es­sie­ren wird. Hier kom­men die Gewinner:

Grafik 6 - Brand Love: Regionale Top 10: Deutschland, Österreich, Schweiz

Regio­na­le Top 10: Deutsch­land, Öster­reich, Schweiz

Wenn Sie sich dafür inter­es­sie­ren, wel­che Mar­ken sich in ande­ren Regio­nen durch­ge­setzt und wel­che es ins­ge­samt unter die Top 50 geschafft haben, dann lesen Sie gerne direkt im Brand Love Report 2022 nach, den Sie auf der Web­site von Talk­wal­ker down­loa­den können.

Kreise_Blog_Redakteure_2021_JMarks

*Quel­le Gra­fi­ken: Brand Love Report 2022