Audio-Trends 2019

Wachs­tum und Dyna­mik, das steht der­zeit für die Audio-Bran­che und auch im Jahr 2019 geht es mit eini­gen Audio-Trends so wei­ter. Auf was man ein beson­de­res Augen­merk haben soll­te, stel­len wir Ihnen im fol­gen­den Zei­len vor.

Beitragsbild Audio-Trends

Quel­le: pixabay.com von JESHOOTS

Smart Speaker sor­gen für den Push im Audio-Markt

Smart Speaker befin­den sich auf der Über­hol­spur und spie­len auch in 2019 eine wich­ti­ge Rolle für die Ent­wick­lung des Audio-Mark­tes. Die Nut­zer­zah­len spre­chen für sich: Im Ver­gleich zum Tele­fon, das die ers­ten 50 Mil­lio­nen Nut­zer nach 70 Jah­ren erreich­te,  brauch­ten die Smart Speaker gera­de ein­mal nur ein Jahr!

Der Audio-Kon­sum wird durch die ver­netz­ten Laut­spre­cher stark ange­kur­belt. Viele Nut­zer hören deut­lich mehr Audio, seit­dem sich ein Smart Speaker im Haus­halt befin­det. Am Bei­spiel vom  Ama­zon Echo nut­zen 81% ihr Gerät täg­lich und davon hören 71%  über das inno­va­ti­ve Gerät Radio. Wie die Nut­zer­zah­len nach Weih­nach­ten aus­se­hen, kann man heute noch nicht sagen, aber ich denke doch das eini­ge einen Echo oder Goog­le Dot unter dem Weih­nachts­baum fin­den wer­den.

Durch die Ände­rung des Nut­zungs­ver­hal­ten von Audio der Men­schen durch die Smart-Speaker ist eine hohe Dyna­mik im Markt. Da gibt es sicher noch die unter­schied­lichs­ten Nut­zer-Sze­na­ri­en zu ent­de­cken. Ziel ist es bei Audio-Trends immer, nah am Markt zu sein, um schnell auf neue Mög­lich­kei­ten zu reagie­ren. Denn umso schnel­ler man bei einem Trend dabei ist, umso grö­ßer ist das Stück, was man am Schluss abbe­kommt.

Pod­casts mau­sern sich und wer­den zu einem wich­ti­gen Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Tool für Unter­neh­men

Wort­bei­trä­ge in Form von Pod­casts wer­den immer belieb­ter und sind in 2019 nicht mehr aus dem Markt weg­zu­den­ken. Beson­ders Fir­men ent­de­cken diese Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Tool für sich und nut­zen es, um ihre Marke cross­me­di­al auch in den Audio-Markt zu trans­por­tie­ren. Grün­de dafür ist die attrak­ti­ve Umge­bung für Wer­be­trei­ben­de. Neben einer höhe­ren Wer­be­wirk­sam­keit,  ist eben­falls die Akzep­tanz von Wer­bung bei den Hörern höher als bei ande­ren For­ma­ten. Wel­cher Radio­sen­der nun noch keine Pod­casts anbie­tet, soll­te hier ernst­haf­te stra­te­gi­sche Über­le­gun­gen anstre­ben. Den es bringt neben der Erwei­te­rung des Ange­bo­tes für den Hörer auch eini­ges an Umsatz­po­ten­zia­le, die erschlos­sen wer­den kön­nen.

Audio wird im Jahr 2019 einen regel­rech­ten Boom erle­ben und man soll­te seine Augen offen hal­ten und die Chan­cen im jeden Fall ergrei­fen. Es wird schwie­rig sein, am Schluss nicht auf der Gewin­ner-Seite zu ste­hen.

kreise_team_heidenreich

Pas­sen­de Arti­kel

Digi­ta­le Assis­ten­ten aus der Wer­be­sicht… Mitt­ler­wei­le haben digi­ta­le Assis­ten­ten wie Alexa, Siri und Cor­ta­na auch in Deutsch­land Ein­zug gehal­ten. Was ist aus Wer­be­sicht zu beach­ten? …
Durch­bruch für Audio in Such­ma­schi­nen? Such­ma­schi­nen sind mitt­ler­wei­le kaum mehr aus unse­rem All­tag weg­zu­den­ken, laut der Ipsos Socia­lo­gue-Stu­die wer­den diese von rund 82 % der Deut­schen ge…
Stra­te­gi­en um mit Online Audio Geld zu ver­die­… Kon­ver­genz im Rund­funk und Online ver­än­dert die Medi­en­land­schaft. Da gibt es ent­spre­chend eine Masse an Inno­va­tio­nen, neuem Know-how, Ana­ly­sen und Bes…
2017 – ein erfolg­rei­ches Radio­jahr Radio war im erfolg­rei­chen Radio­jahr 2017 das wachs­tums­stärks­te Mas­sen­me­di­um, und zwar mit 4,7 Pro­zent über­durch­schnitt­li­chem Umsatz­plus. Doch wel­che …