Das waren die Medi­en­ta­ge Mün­chen 2019

Vom 23. bis 25. Okto­ber 2019 fan­den die Medi­en­ta­ge Mün­chen – Euro­pas größ­te Medi­en-Fach­kon­fe­renz – statt. Die jähr­li­che Ver­an­stal­tung stand in die­sem Jahr unter dem Motto “Next digi­tal level – Let’s built the Media we want”. Die High­lights die Medi­en­ta­ge Mün­chen fasst unse­re heu­ti­ge Gast­au­torin Petra Schweg­ler für Sie zusam­men.

Beitragsbild zum Artikel "Das waren die Medientage 2019"

Quel­le: Web­site der Medi­en­ta­ge Mün­chen

Vor­wort Andre­as Lang:

Die gera­de zu Ende gegan­ge­nen Medi­en­ta­ge waren sicher­lich inhalt­lich eine der stär­ke­ren Events der letz­ten Jahre. Nach der Hys­te­rie zu Beginn der Digi­ta­li­sie­rung ist das Thema nun erwach­sen gewor­den und wird mehr inhalts­ori­en­tiert dis­ku­tiert. So ging es getreu dem Motto “Next digi­tal level – Let´s build the media we want”  der Medi­en­ta­ge um die kon­kre­te Nut­zung der Chan­cen durch die Samm­lung von Daten. Auch die star­ke Eröff­nungs­re­de des Baye­ri­schen Minis­ter­prä­si­den­ten Mar­kus Söder war klar auf die Chan­cen und kon­kre­te Pro­jek­te der digi­ta­len Medi­en gemünzt und nicht nur eine poli­ti­sche Absichts­er­klä­rung. Man merkt dabei, dass er als ehe­ma­li­ger Medi­en­mi­nis­ter in die­sem Thema zuhau­se ist.

STUDIO GONG war auf dem Panel “Macht an. Digi­ta­le Viel­falt über DAB+ und IP ver­tre­ten.

Speaker Andreas Lang

Quel­le: Copy­right “Medi­en­ta­ge Mün­chen”

 

 

 

 

 

 

 

 

Im heu­ti­gen Gast­bei­trag fasst die renom­mier­te Medi­en­jour­na­lis­tin Petra Schweg­ler die Medi­en­ta­ge 2019 für uns zusam­men.

Linie Gastbeitrag

Audio ist kein Feld mehr, das Radio­an­bie­ter allein beackern

Bild Gastautorin Petra SchweglerWenn eine Welle da ist, muss man sie rei­ten und nicht war­ten, bis ande­re es tun”: Mit die­ser prä­gnan­ten Auf­for­de­rung an Medi­en und Poli­tik hat Bay­erns Minis­ter­prä­si­dent Mar­kus Söder das Motto der MEDIENTAGE MÜNCHEN 2019 auf seine Art aus­ge­legt. “Next digi­tal level – Let´s build the media we want” bedeu­tet für ihn als “Fan der Medi­en” und sei­ner Dyna­mi­ken, dass recht drin­gend neue Wege und Lösun­gen gebraucht wer­den, um die Medi­en­land­schaft der Zukunft aktiv mit­zu­ge­stal­ten. Vor allem, da große US-Digi­tal­kon­zer­ne in weite Berei­che der klas­si­schen Medi­en vor­ge­drun­gen seien.

So müs­sen sich Inhal­te­an­bie­ter gegen die große Digi­tal­kon­kur­renz aus den USA posi­tio­nie­ren. Längst ist Audio kein Feld mehr, das Radio­an­bie­ter allein beackern! Ama­zon beschäf­tig­te die Hör­bran­che bei den #MTM19 ganz beson­ders: Alexa und die wach­sen­de Zahl sprach­ge­steu­er­ter Assis­ten­ten prä­sen­tie­ren bei der Aus­wahl der auf Hörer­wün­sche aus­ge­rich­te­ten Inhal­te bevor­zugt eige­ne Inhal­te. Radio­pro­gram­me gera­ten dadurch ins Hin­ter­tref­fen.

Deut­sche Audio-Exper­ten kri­ti­sie­ren diese Ent­wick­lung. Den­noch pro­gnos­ti­zie­ren die Teil­neh­mer von WDR, RTL oder auch Radio­play­er beim Audio-Sum­mit @MTM19 für alle For­men von Hör­pro­duk­tio­nen wei­ter­hin hohe Wachs­tums­ra­ten und stei­gen­de Nach­fra­ge – in ver­schie­dens­ten Ziel­grup­pen. Das wei­te­re Plus mach­te Steve Boom, Glo­bal Vice Pre­si­dent von Ama­zon Music, an neuen Gerä­ten und Abspiel­mög­lich­kei­ten sowie Ent­wick­lun­gen rund ums Set­ting “Auto” fest. Der Ver­tre­ter des Strea­min­g­rie­sen riet den klas­si­schen Anbie­tern: Radio­sta­tio­nen müss­ten ler­nen, mit neuen Tech­no­lo­gi­en zu arbei­ten und ihre Allein­stel­lungs­merk­ma­le wie Loka­li­tät damit in Ein­klang zu brin­gen.

WDR-Hör­funk­che­fin Vale­rie Weber im Inter­view:

Pod­cast-Spe­cial: Zuhö­rer neh­men sich Zeit, um Pod­cast zu hören

Das Thema Pod­cast präg­te die MEDIENTAGE 2019 ganz beson­ders. Für Deezer etwa gab Ralph Pig­hin, Seni­or Vice Pre­si­dent Asia & Afri­ca, bekannt, dass die Strea­ming­platt­form neben Musik­an­ge­bo­ten die Nach­fra­ge nach Pod­casts stär­ker bedie­nen und loka­ler pro­du­zie­ren will. Ste­fan Zilch hob die Beson­der­heit bei der Nut­zung her­vor – im Gegen­satz zu ande­ren digi­ta­len Medi­en: „Die Zuhö­rer neh­men sich Zeit, um den Pod­cast zu hören“, beton­te der Regio­nal Mana­ging Direc­tor des schwe­di­schen Pod­cast-Netz­werks Acast. Die große Auf­merk­sam­keits­be­reit­schaft der Nut­zer führe zu einer star­ken Kun­den­bin­dung, wodurch Pod­casts zum Bei­spiel für Wer­be­kun­den als Wer­be­trä­ger inter­es­sant seien. Dadurch wür­den Ein­nah­men für die Finan­zie­rung gene­riert.

Den Machern legte Audio-Alli­an­ce-Che­fin Miri­jam Trunk beim ers­ten Pod­cast-Spe­cial der MEDIENTAGE nahe, dass es beim Hör­an­ge­bot um mehr gehe, als Mit­schnit­te von Radio­sen­dun­gen hoch­zu­la­den. Ber­tels­mann habe erkannt, dass eigens pro­du­zier­te Pod­casts die Grund­la­ge des Audio-on-Demand-Geschäfts­mo­dell seien. Um von „Abspiel­platt­for­men“ unab­hän­gig zu wer­den, habe man mit der im Früh­jahr gelaunch­ten Audio Alli­an­ce eine ganz­heit­li­che Lösung gesucht.

Miri­jam Trunk im Inter­view:

Simon Gooch im Inter­view:

Sowohl Simon Gooch vom Swe­dish Radio als auch Tamar Char­ney vom US-ame­ri­ka­ni­schen Natio­nal Public Radio beschwo­ren auf der Main Stage im ICM der Messe Mün­chen gene­rell die Audio-Renais­sance. Für die Schwe­den haben sich On-Demand-Ange­bo­te als wich­ti­ger Bau­stein bei der Fokus­sie­rung auf Hörer und als Wachs­tums­feld her­aus­kris­tal­li­siert.

Tamar Char­ney im Inter­view:

Tamar Char­ney nann­te Smart Speaker wie Alexa von Ama­zon oder Goog­le Home neben dem Smart­pho­ne als die der­zeit wich­tigs­ten Trei­ber für per­so­na­li­sier­te und loka­li­sier­te Radio­an­ge­bo­te in den USA. Sie bescher­ten dem Hör­funk ein neues „gol­de­nes Zeit­al­ter“.

Womit sich der Kreis schließt: Die Digi­tal­rie­sen brin­gen Risi­ken, aber auch Chan­cen mit sich.

Kurz­vi­ta Petra Schweg­ler

Die Autorin küm­mert sich seit Juli 2019 um die Kom­mu­ni­ka­ti­on der MEDIENTAGE MÜNCHEN. Zuvor arbei­te­te die Diplom-Jour­na­lis­tin knapp 20 Jahre für das Fach­ma­ga­zin W&V, zuletzt als Nach­rich­ten­che­fin.

Auf der Web­site der Medi­en­ta­ge Mün­chen fin­den Sie alle Pres­se­mel­dun­gen. Fotos zu den ein­zel­nen Panels gibt es im Pro­gramm und Impres­sio­nen dar­über hin­aus in der Media­thek. Die Nach­le­se zu den #MTM19 fin­den Sie im Sto­ry­ti­le-Live­blog.

kreise_team_lang
Quel­le Vide­os: Youtube.de (Copy­right Medi­en­ta­ge Mün­chen)

Pas­sen­de Arti­kel

Rele­vanz von Digi­tal Audio steigt klar an Nach­dem auf der dies­jäh­ri­gen DEMEXCO der erste Teil des Web­ra­dio­mo­ni­tors 2017 ver­öf­fent­licht wurde, waren die Medi­en­ta­ge in Mün­chen die Bühne für den …
Lokal­rund­funk­ta­ge 2019: Impul­se für das Radio… Bei den all­jähr­li­chen Lokal­rund­funk­ta­gen in Nürn­berg freu­en wir uns schon bereits jetzt auf Sie! Damit Sie einen Über­blick davon bekom­men, wel­che Them…
Hüft­ge­len­ke im Radio – geht das? Mat­thi­as Lührsen hat sich im STUDIO GONG-Blog für mehr “Macht dem Radio” aus­ge­spro­chen. Lei­der trau­en sich aber “noch” nicht alle Bran­chen im Hör­funk …
Medi­en­ta­ge Mün­chen 2017 – Media, Trust, Machi­… “Media, Trust, Machi­nes – Ver­trau­en in der neuen Medi­en­ge­sell­schaft”, so heißt das Motto der dies­jäh­ri­gen Medi­en­ta­ge Mün­chen. Und auch für die Radio­ma…